0

Clever tüfteln statt einsam glotzen – Duden

Anzeige

Inhalt

Erfindergeist will geweckt werden und das hat sich dies Buch auf die Fahne geschrieben! Leuchtende Luftballons, blinkende Namensbuttons und sprechende Katzen…. 69 Experimente wollen ausprobiert werden von den Eltern und Kindern gemeinsam. Analoges trifft auf Digitales: Basteln, Kleben, Verkabeln, Programmieren – all das geht Hand in Hand. Mit vielen Illustrationen werden die Experimente Schritt für Schritt erklärt und dazu gibt es noch eine Portion Tüftelwissen wie ein Stromkreis, Batterien, LED’s und ein Motor funktionieren und wie verschiedene Programme eingesetzt werden.

Meine Meinung

Ich hab einen kleinen Experimente-Liebhaber daheim. Er will ständig Experimente machen. Und der Bruder zieht mit und will genauso mitmachen. Somit sind Experimente schon lange Teil unseres Alltags.

Der Anfang des Buches befasst sich erstmal mit elterlich spannenden Themen. Mediennutzung, Mediennutzungsvereinbarungsvertrag (sowas ist weniger mein Ding….), das neue Lernen durch tüfteln und probieren, einfach alles was so hinter dem Sinn von Digital und Analogem experimentieren steht und wieso tüfteln und programmieren eigentlich Verwandte sind. Ich finde es durchaus sinnvoll soviel Wissen und Anleitung an die Eltern beizufügen, denn so sind sie bessere Lernbegleiter statt Belehrer.

Es gibt eine Einkaufsliste und dann geht es schon los, wie man seine Kinder am Besten zum Tüften inspiriert nämlich indem man einfach mal loslegt. Es folgen Ideen für verschiedene Tüftelbeginne. Vom einfachen Stromkreis bis hin zur leuchtenden Knetfigur. Und so geht es immer weiter bis man bei der Programmierung landet. Dafür muss man nicht mal tief in die Tasche greifen sondern es wird beispielsweise die kostenfreie Programmierung einer Grußkarte mit Scratch gezeigt.

Das Buch gefällt mir richtig gut, auch wenn es für meine Jungs in Teilen noch zu anspruchsvoll ist. Doch die Anfänge kann ich bereits mit ihnen durchführen, schließlich ist es bereits ab 5 Jahren. Ich bin gerade dabei die Einkaufsliste durchzugehen und Kabel zu besorgen, damit wir mit einem einfachen Stromkreis und den Knetfiguren beginnen können. 🙂 Sie sind jetzt mit sieben genau in dem Alter, wo es besonders spannend ist sowas gemeinsam zu erleben und zu probieren.

Ich kann das Buch nur jedem ans Herz legen, der gern mit seinen Kids gemeinsam Dinge entdeckt und vertieft. Dies Buch bietet Zugang zu einem Spezialwissen, das in der Zukunft immer weniger „Special“ sein wird, weil es der Alltag von uns allen ist.

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.