Kategorie Rund ums Lesen

0

Die letzten Tage der Dinosaurier – Riley Black

Anzeige

Die US-amerikanische Wissenschaftsredakteurin Riley Black befasst sich in diesem Buch mit dem Aussterben der nicht avischen Dinosaurier und wie die ersten Zeit nach dem Einschlag des Asteroiden die Welt veränderte. Da wo Tyrannosaurus und Triceratops gerade noch umher wanderten, wird nur wenige Stunden später alles ausgelöscht sein. Das üppige Grün der Urzeitpflanzen wird dem Feuer weichen. Die wahrscheinlichste Ursache für das Massenaussterben der Dinosaurier vor rund 66 Millionen Jahren gilt ein Asteroid, der mit seinem Einschlag im Golf von Mexiko einen gewaltigen Klimawandel auslöste. 75% der damals lebenden Arten starben daraufhin aus.

Weiterlesen
0

Vom Buch zum Hörbuch – Die Stimme muss passen

Wenn Du ein Buch geschrieben hast und es das „Licht der Welt erblickte“, dann ist es wirklich wie Dein eigenes Kind. Es ist daher nicht verwunderlich, dass man auch bei Büchern besagte Phrase verwendet, wenn sie veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung eines Buches und die Geburt eines Kindes sind zumindest für den Autor gar nicht so unterschiedlich. Man hat an dem Buch gearbeitet, seine Ideen und Vorstellungen hineinfließen lassen, die Charaktere erschaffen und ihnen Leben eingehaucht bis sie gar wie Freunde für den Autoren selbst wurden. Man begleitete sie liebevolle durch den Erschaffungsprozess und hat so viel mit ihnen erlebt und sicherlich werden viele Autoren auch von ihren Figuren im Traum besucht. Viel Zeit wurde mit ihnen verbracht und die Geschichte wurde wieder und wieder verändert und angepasst bis sie perfekt war und dann mit der Welt geteilt wurde.

Weiterlesen
0

Bücher, Bücher und noch mehr Bücher

Gestern wurde ich von einer Bekannten gefragt, wie ich zu so vielen Bücher komme. Sie stand staunend vor meinen Regalen und blickte auf einen kleinen Teil meiner ganz persönlichen, heimischen Bibliothek.

Eine recht gute Frage, wie ich fand, denn ich musste selbst kurz nachdenken. Die Wege, wie Bücher den Weg zu mir finden, sind doch sehr unterschiedlich.

Weiterlesen
0

Irische Literatur im Check

Vier Nobelpreisträger für Literatur, zahlreiche Booker-Preis-Gewinner sowie die Erklärung von Dublin zur UNESCO-Literaturstadt – All das sind Preise und Titel, die mich auf die irische Literatur neugierig gemacht haben. Auf den ersten Blick wirkt es überraschend, dass  so ein kleines Land im Bereich der Literatur so stark hervorsticht. Doch ein bisschen Recherche zeigte mir, dass Irland eine uralte Tradition des Schreibens besitzt, welche im Laufe der Geschichte durch sprachliche und thematische Vielfalt bereichert wurde.

Traditionen der irischen Literatur

Obwohl man die Tradition des Schreibens auf dem irischen Boden für weit aus älter schätzt, stammen die frühesten gefundenen Werke aus dem 4. Jahrhundert. Der alteingesessene Brauch der Literaturproduktion verzweigte sich im Verlauf der Geschichte zu verschiedenen sprachlichen Traditionen.

Weiterlesen
0

Wo kauft Ihr Eure Bücher?

Als absolut Büchersüchtige, brauche ich regelmäßig neuen Stoff. Doch auf Dauer geht der ständige Lesestoff Nachschub ganz schön ins Geld. Nun als frische Zwillingsmama muss ich jeden Cent 4 mal umdrehen. Das Geld sitzt nimmer lose. Jede Mama kennt das, kaum ist der Nachwuchs da, ist der Euro nur noch 50 Cent wert. Aber das ist nicht weiter schlimm. Es gibt viele Möglichkeiten Geld zu sparen, nicht immer muss man komplett verzichten.

library-425730_1920© Bonnybbx / pixabay

Im Buchhandel

Im lokalen Buchhandel habe ich vornehmlich Bücher im Sonderangebot eingekauft. Hin und wieder Mängelexemplare vom Wühltisch, doch die letzten 2 Jahre kaum noch. Die Bücher waren meist von außen mehr hermachend als vom Inhalt. Daher bin ich dazu übergegangen einen Bogen um die Wühlkistchen vor dem Laden zu machen...

Weiterlesen