0

Ich bin Yola. Wer bist Du?

Anzeige

Inhalt:

Dies ist das Freundebuch von Yola. Sie ist sechs Jahre alt und stammt ursprünglich aus Griechenland. Sie besucht in Deutschland einen Kindergarten und hat dies Freundebuch geschaffen. Darin lernen wir Selma kennen, die es mag wenn es donnert und blitzt. Und auch Tayo dürfen wir ein wenig kennenlernen. Er träumt davon auf den Mond zu reisen. Und auch Lene, Tarek, Can, Zohra und Liliana begegnen uns in diesem Buch. Was merkt man schnell? Die Welt ist bunt. Der Kindergarten beherbergt Kinder mit den unterschiedlichsten Wurzeln auf der ganzen Welt. Wir erfahren Lieblingsschimpfworte und Lieblingssuperhelden. Und obwohl alle Kinder so unterschiedlich sind, haben sie eines gemeinsam: Sie sind Freunde. Kindergartenfreunde. Das Buch ist ab 4 Jahren geeignet.

IMG_5587

Meine Meinung:

Das...

Weiterlesen
0

Zero – Marc Elsberg

Anzeige

Inhalt:

Ein Junge wird bei einer Verfolgungsjagd erschossen. Sein Tod führ Cynthia Bonsant (eine Journalistin) zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten und verspricht dadurch ihren Nutzern ein besseres Leben und viel mehr Erfolg. Die Webseite hat Millionen Nutzer. Nur ein einziger Mensch warnt vor Freemee und vor der Macht die diese Plattform einigen wenigen Menschen verleihen kann. Zero ist der meistgesuchte Online-Aktivist und er ist derjenige, der die Warnung ausspricht. Als Cynthia anfängt genauer zu recherchieren, wird sie jedoch selbst zur Gejagten. Doch wo soll sie sich in einer Welt voller Smartphones, Datenbrillen und Kameras verstecken? Das ist unmöglich…..

Meine Meinung:

Ich finde das Buch interessant...

Weiterlesen
0

Meine Nachmittag mit Eva – Bärbel Schäfer

Anzeige

Inhalt:

Bärbel Schäfer traf die 85jährige Eva Szepesi und unterhielt sich mit ihr. Eva trägt eine tätowierte Nummer auf dem Unterarm und jeder, der ein wenig im Geschichtsunterricht aufgepasst hat, weiß was das bedeutet. Sie war erst elf Jahre alt, als sie vor den Nazis fliehen musste und schließlich in Auschwitz landete. Jeden Mittwoch traf sich Bärbel mit Eva, denn sie waren Freundinnen. Sie sprachen über Gewalt, Schrecken und Angst, aber auch über Toleranz, Freundschaft, Geborgenheit und Respekt. Bärbel Schäfer spiegelt in diesem Buch ihre eigene Lebensgeschichte vor den Erzählungen von Eva und bringt den Schrecken von damals ins Heute.

Meine Meinung:

Dies Buch zeigt anschaulich, wie es war, damals zu leben...

Weiterlesen
0

Nebelkind – Emelie Schepp

Anzeige

Inhalt:

ER wurde gezeichnet. ER tötet. ER ist neun Jahre alt.
Die Staatsanwältin Jana Berzelius wird bei einem spektakulären Fall hinzugezogen: Ein Mann wurde erschossen – die Hinweise verdichten sich, dass die Tat von einem Kind begangen wurde. Dann taucht die Leiche eines Jungen an der schwedischen Küste auf. Seine Fingerabdrücke passen zu jenen des Tatorts, doch warum sollte ein Kind einen Mord begehen? Während die Ermittler im Dunkeln tappen, ermittelt Jana auf eigene Faust. Denn der Junge, der das Wort »Thanatos« als Narbe im Genick trägt, hat ein Geheimnis, das nur Jana kennt: Auch ihr Genick ziert der Name einer Todesgottheit, und nun setzt sie alles daran, herauszufinden, warum dies so ist.

Meine Meinung:

Wer die Inhaltsbeschreibung gelesen hat, ist sofort Fe...

Weiterlesen
0

Wir haben das KZ überlebt – Zeitzeugen berichten

Anzeige

Inhalt:

Wer einen Überlebenden des Holocaust getroffen hat, der weiß wie sich das Gefühl des Abgrundes anfühlt. Der hat einen Hauch davon gespürt. In diesem Buch berichten Überlebende von ihren Erfahrungen in Auschwitz, Buchenwald und Dachau. Sie berichten von dem unsäglichem Leid, das sie erfahren haben und wie der Tod ihr ständiger Begleiter war. Es gibt heute nicht mehr viele Zeitzeugen, eines Tages wird auch der letzte Zeitzeuge gestorben sein. Umso wichtiger ist es, dass ihre Geschichten überleben und uns allgegenwärtig vor Augen sind. Wer die Vergangenheit vergisst, ist dazu verdammt sie zu wiederholen….. und diese Vergangenheit darf sich niemals wiederholen!

Meine Meinung:

Dies Buch hat mich sehr bewegt...

Weiterlesen