0

Helden Atlas – 101 Frauen und Männder, die die Welt verändert haben

Anzeige

Inhalt

Der „Helden-Atlas – 101 Frauen und Männer, die die Welt verändert haben“ von Miralda Colombo und Ilaria Faccioli ist ein wirklich großes Buch. 38 cm hoch und 28 cm brei – da braucht es starke Arme oder man liest es einfach am Boden liegend. Große Helden brauchen eben Platz in einem großen Buch. Und dieses Buch zeigt 101 besondere Menschen, die großartiges geleistet haben. Ihr Mut, ihre innovativen Ideen und ihre kreativen Werke sollten nie in Vergessenheit geraten.

Die Helden sind in sechs Kategorien eingeordnet: Künstler, Genies (Erfinder), Schriftsteller, Vordenker (Wissenschaftler), Mutige (Abenteurer) und Visionären.

Die bunten Illustrationen sprechen Kinder ab sechs Jahren an und lassen die Persönlichkeiten lebendig werden...

Weiterlesen
0

Darm mit Charme – Giulia Enders

Inhalt

Das schwarze Schaf unter den Organen ist der Darm. Sein Image muss sich ändern. Übergewicht, Depressionen und Allergien hängen mit einem gestörtem Gleichgewicht der Darmflora zusammen. Wenn wir uns in unserem Körper wohl fühlen wollen, dann müssen wir unseren Darm pflegen. Wir sind dann glücklicher und leben länger! In diesem Buch erklärt die junge Wissenschaftlerin Giulia Enders mit viel Humor welch ein hochkomplexes und wundervolles Organ unser Darm ist. Er ist der Schlüssel zu Geist und Körper und eröffnet uns einen ganz neuen Blick durch die Hintertür.

Meine Meinung

Dies ist das beste Sachbuch, das ich in meinem ganzen Leben gelesen habe. Der Schreibstil ist so fesselnd und lustig, dass man das Wissen wie ein Schwamm aufsaugt...

Weiterlesen
0

Mein kriminelles Tagebuch – Katharina Zara

Inhalt

Katharina Zara schreibt in Tagebuchform aus ihrem Alltag als Rechtspraktikantin. Dabei gibt sie Einblick in Fälle und Verhandlungen. Schreibt über Kollegen und Richter.

Meine Meinung

Ein sehr langweiliges Buch. Schnell durchgelesen, aber nichts davon bleibt einem im Kopf wirklich hängen. Kurzweilige nette Lektüre aber auch nicht mehr.

Weiterlesen
0

Bobby – Rachel Pinney

Inhalt

Bobby war vier Jahre alt als Rachel Pinney ihn zum ersten Mal traf. Er konnte allein mit dem Aufzug und der U-Bahn in New York fahren, aber er war außerstande mit anderen Menschen uz kommunizieren. Er schaute Menschen weder an, noch sprach er mit ihnen. Bobby war authistisch und seine Eltern damit überfordert und ratlos.

Mit viel Geduld und Liebe gelang es Rachel und ihrem Team Bobbys Störung zum Teil zu beheben und ihn gesellschaftlich zu integrieren. Er erlernte Liebe anzunehmen und zu geben. Er fand Sicherheit und lernte seine eigene Persönlichkeit zu entwickeln.

Meine Meinung

Das Buch beschreibt den Therapieweg von Bobby...

Weiterlesen
0

Miss, wie buchstabiert man Zukunft? – Margret Greiner

Inhalt

Margret Greiner ist Lehrerin und erfüllt sich einen Traum: Zusammen mit ihrem Mann zieht sie nach Jerusalem. Sie wohnen in einem israelischen Viertel. Doch sie unterrichtet an einer palästinischen Schule im Ostteil. Für sie war es nicht vorstellbar, wie schwer es werden würde, die unsichtbare Grenze zwischen der westlichen und der arabischen Welt zu überwinden. Sie ist zerrissen – genauso wie die Stadt Jerusalem – von den Widersprüchen und der ausweglosen Situation.

Meine Meinung

Fr Greiner berichtet über ihr Leben in Jerusalem. Sie erzählt von ihren Schülerinnen, von Erlebnissen, von ihren Gefühlen in der Stadt der Zerrissenheit. Sie erlebt diese Zweispaltung mehr als jeder Andere, aufgrund der verschiedenen Lebensbereiche.

Unaufgeregt erzählt sie und d...

Weiterlesen