0

Bleib gesund! – Sandra Grimm – Tessa Rath

Anzeige

Inhalt

Wieso husten und niesen nur alle? Was sind Viren und wie verbreiten sie sich? Man kann sie mit dem Auge nicht sehen, aber sie sind da. Es gibt viele Tricks, um gesund zu bleiben. Die AHA Regeln werden erklärt und gezeigt, wie Viren keine Chance haben.

Weiterlesen
1

Franz und die Puppe auf Reisen – Lilli und der Mann im Mond – Juliane Sophie Kayser

Anzeige

Inhalt

Franz Kafka sitzt im Stadtpark Steglitz auf einer Bank. Die kleine Lilli war auch im Park und hat ihre Puppe verloren. Sie ist traurig und da begegnet sie Franz Kafka. Er erzählt ihr, dass ihre Puppe bloß auf Reisen gegangen sei. Jede Woche treffen sich die beiden wieder und jede Woche bringt Franz Kafka der kleinen Lilli einen neuen Brief von ihrer Puppe auf Reisen mit. Lilli staunt über die Abenteuer, die ihre Puppe in der Welt erlebt. Lilli kommt am Ende der Geschichte in die Schule und freut sich auf das Lesen lernen, denn dann kann sie die Briefe ihrer Puppe selbst lesen.

Mit dem Buch dabei sind herausnehmbare Urkunden: „Hurra, ich komme in die Schule“ und „Hurra, ich kann schon lesen“.

Weiterlesen
0

99 harmlose Fragen für überraschende Unterhaltungen zwischen Eltern und Kindern – Ralph Caspers

Anzeige

Inhalt

Welche Superkraft hättest Du gern? Das ist nur eine der 99 Fragen in diesem Buch. Eine harmlose Frage, oder? Doch die Antwort und vor allem die Begründung kann sehr faszinierend sein. Stell die Frage mal Deinem Fünfjährigem – Du wirst überrascht sein.

Der Autor Ralph Caspers ist der Moderator von Wissen macht Ah!, Quarks und Die Sendung mit der Maus. Er stellt in seinen Sendungen gern viele Fragen und als Vater von drei Kindern hat er sich schon oft die Frage gestellt. Was denken die sich eigentlich?

Eltern bekommen jedoch nur Antwort, wenn sie die Kinder nicht aushorchen, also hat er sich dies Buch ausgedacht. Denn im besten Fall werden Gespräche zu einem Gedankenaustausch. Gedanken kann man aber nur austauschen, wenn man welche hat.

Weiterlesen
0

Einfühlsame Gespräche am Lebensende – Eine Hilfe für sprachlose Momente

Anzeige

Inhalt

Die Autorin Anke Nolte führte Gespräche mit Schwerstkranken am Ende ihres Leben, deren Angehörigen, mit Ärzte-, Palliativ- und Hospizteams. Sie sprachen über den Tod und das Sterben. Welche Worte die Menschen in diesen Ausnahmesituationen fanden, zeigt sie in lebendigen Fallbeispielen und Empfehlungen. Dies Buch bietet Unterstützung beim der Kommunikation am Lebensende. Nicht nur mit der sterbenden Person, sondern auch mit dem Drumherum. Es bietet konkrete Hilfe im Bereich der Regelung formalter Dinge. Es gibt Gesprächsleitfäden für Patientverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, gesundheitliche Vorausplanung und Bestattungsverfügung. Es bietet Hilfe beim Sprechen über die eigenen Gefühle und die Angst. Es hilft dabei Wünsche zu äußern und zu beantworten. Auch wie man mit Ärzten und Pflegeteams gut ins Gespräch kommt, wird erklärt. Und es gibt ein Geleitwort und einen Leitfaden von dem Palliativmediziner Professor Dr. med. H. Christof Müller-Busch über die gesundheitliche Vorsorge am Lebensende.

Weiterlesen
0

Mirella Manusch – Hilfe, mein Kater kann sprechen! – Christin-Marie Below und Anne Barns

Anzeige

Inhalt

Mirella Manusch ist 9 Jahre – fast 10 – und hat gerade erst einen neuen Eckzahn bekommen. Urplötzlich kann sie des nachts ihren Kater Langstrumpf verstehen. Ob das so gut ist, sei dahin gestellt, denn er ist eher von der mies gelaunten Sorte…. Am nächsten Tag erfährt Mirella, dass sie ein Vampirmädchen ist, genau wie ihre coole Tante. Wenn sie sich nachts den Umhang umwirft, kann sie sich in eine Fledermaus verwandeln. Einzig Blut saugt sie nicht, glücklicherweise. Jeder Vampir hat eine besondere Gabe und die ihre ist, dass sie nachts alle Tiere verstehen kann, mal abgesehen von Schaben und Spinnen und so Kleintier. Ihr erster nächtlicher Ausflug führt sie deswegen in den Zoo, wo ihr Papa Tierarzt ist, der jedoch nichts davon wissen darf, dass sie eine Vampirin ist. Sie erfährt von den Tieren, was für Probleme sie haben. Beispielsweise hat die Giraffe Liebeskummer und vermisst ihren früheren Partner aus dem vorherigen Zoo. Und die Zwergflusspferddame bekümmert, dass ihr Baby nicht mehr richtig satt wird. Tja, wie soll sie den Tieren helfen, wenn sie ihrem Vater nichts sagen darf? Sie schreibt daher kleine Zettel und lässt diese anonymen Botschaften ihrem Dad zukommen. Und es klappt, dass den Tieren auf diese Weise geholfen wird.

Sie möchte den Tieren helfen und ihrem Vater die Wahrheit sagen, doch darf sie es? Die Ältesten müssen das entscheiden. Also fliegt ihre Tante nach Transsylvanien.

Weiterlesen