0

Nachts ist jeder ein Feind – Bruno Schrep

Anzeige

Inhalt

In diesem Buch sind mehrere wahre Geschichten vereint und zusammengefasst, die in den letzten Jahren durch die Medien geisterten. Bruno Schrep ist seit 1996 beim SPIEGEL als Reporter in der Deutschland-Redaktion tätig und hat mehrere Journalistenpreise erhalten. In diesem Buch sammelte er Geschichten, die Menschen in dem Augenblick einer Sekunde aus ihrem normalen Leben rissen, wo Schicksalsschläge die normale Familie nebenan traf und Unfälle nicht nur das Opfer vernichteten. Bruno Schrep hat die Hintergründe solcher Tragödien beleuchtet und sie in diesem Buch beschrieben.

Meine Meinung

Ich habe das Buch in nur 24 Stunden durchgelesen gehabt. Häppchenweise las ich die einzelnen Geschichten. Durch die Storys sind teils so unglaublich, dass ich mich wirklich die Hintergründe ergoogelte, um zu glauben, dass die wirklich wahr sind. Bruno Schrep berichtet relativ emotionslos neutral über die Vorkommnisse, was ich als Leser sehr begrüßt habe. Er hat die Geschichten als kleine Reportagen ausgearbeitet und ich mag den Stil sehr gern.

Das Schlimmste an den Geschichten ist, dass sie jedem passieren könnten. Es sind keine Dinge, die es normal hier nicht gibt. Es sind Dinge, die einfach so passieren können und man steht machtlos vor den Scherben seines Lebens. So wie es den Eltern des Kindes erging, das an einer Kasse einen tödlichen Stromschlag bekam. Man geht nichts ahnend einkaufen und plötzlich ist das eigene Kind einfach tot. Weg. Für immer. Eben war noch alles gut und dann……

Oder die Frau, die ein glückliches Leben führte, nur immer wieder hörte, wie wenig Ähnlichkeit sie mit ihren Eltern hätte und schließlich ein DNA Test zeigte, dass sie gar nicht verwandt seien. Gezeugt im Reagenzglas….doch nicht wie gedacht….

Und dann waren da noch die Babys, die jedes Jahr ausgesetzt wurden und allesamt miteinander verwandt sind….

Das Leben schreibt eben die besten Geschichten….wenn auch in diesen Fällen eher schreckliche…

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.