0

Mein Vorschulblock mit Rabe Linus 1 + 2

Anzeige

Inhalt

Die beiden neuen Vorschulblöcke mit dem Raben Linus aus dem Hause Duden befassen sich mit Konzentrationsspielen und Schwungübungen. Dies sind zwei wichtige Themen zur Vorbereitung auf die Schulzeit. Vorschulblöcke bieten auf jeder Seite eine neue Aufgabe, die das Kind zu bewältigen hat. Dafür darf es sich nach Erfüllung einen Sticker oben rechts hinkleben. (Die Sticker befinden sich ganz hinten im Block).

Vorschulblock: Schwungübungen

Hier geht es um das Zeichnen von Linien, Malen nach Zahlen und Zahlen verbinden. Die Kinder trainieren die ersten Bewegungen, die es für das Erlernen des Schreibens bedarf. Die Aufgaben lassen sich selbstständig lösen.

Der Vorschulblock: Konzentrationsspiele

Hier wird die Aufmerksamkeitsspanne der Kinder gefördert. Sie haben Aufgaben, die leicht verständlich sind. Auf der Vorderseite jedes Blattes befindet sich die Aufgabe und auf der Rückseite die Lösung. Hierbei wird die Konzentration herausgefordert mit Malaufgaben, Suchbildern und Zuordnungsaufgaben.

Meine Meinung

Die Vorschulblöcke haben eine gute Größe, um sie auf Reisen mitzunehmen oder auch einfach auf einen Nachmittag zu Oma, wenn man denn die Oma dank Corona wieder treffen dürfte. Die Seiten sind stabil und lassen sich gut blättern. Meine Jungs reißen immer das erledigte Blatt ab.

Die Idee mit den Stickern ist schön und bringt ein Erfolgserlebnis für die Kinder – meine Jungs jedoch wollten sich die Sticker nicht auf die erledigten Blätter kleben. Sie schnappten sich die Erfolgssticker und klebten sie in ihr Sticker-Album. Aber das passiert mit allen Aufklebern, die sie in die Hände bekommen. Sie kleben immer alles in ihr Sammelalbum. Ich vermute andere Kinder nehmen die Sticker durchaus für ihre erledigte Aufgaben. 🙂

Der Schwierigkeitsgrad ist für meine Jungs absolut in Ordnung gewesen. Sie sind fünf Jahre alt und konnten sich die Aufgaben sogar ohne mein Vorlesen selbst erarbeiten.

Die Gestaltung der Blöcke finde ich – wie immer vom Duden gewohnt – sehr gelungen und kindgerecht. Der Rabe Linus ist kein Unbekannter in unserem Hause und die Jungs erkannten ihn sofort wieder und freuten sich als ich die Blöcke heraus holte. Sie waren voller Eifer dabei und wenn ich nicht irgendwann gesagt hätte: Nun mal Pause – sie hätten wohl die Blöcke komplett durchgearbeitet. 🙂 Sie waren auf jeden Fall voller Freude bei der Sache.

Übrigens heißt die Erfinderin vom Raben Linus Dorothee Raab und lebt in Hamburg, wo sie viele Jahr als Lehrerin gearbeitet hat. Es ist somit kein Wunder, dass ein Rabe durch die Blöcke führt und diese Aufgaben so gut ankommen, da Fr. Raab langjährige Erfahrung als Grundschulpädagogin und praktizierende Lerntherapeutin für lese- und rechtschreibschwache Kinder hat.

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.