0

Matti, Oma Rose und die Dingse – Brigitte Endres

Anzeige

Inhalt

Die Oma von Mattis wohnt weit weg, doch nebenan wohnt die freundliche Fr. Rose. Jede Woche schlüpft er einmal durch die Johannisbeerbüsche und verbringt den Nachmittag bei ihr. Sie hat viel Zeit für ihn und sie spielen viel zusammen, legen Puzzle und backen Zimtwaffeln. Doch plötzlich beginnt Frau Rose sich merkwürdig zu benehmen. Sie wird vergesslich, verlegt Sachen und manchmal fallen ihr Wörter nicht mehr ein. Es wird immer schlimmer bis sie eines Tages sogar vergisst den Herd auszuschalten. Alle machen sich Sorgen um sie und so zieht Oma Rose in ein neues Zuhause, was Matti anfangs sehr traurig macht. Doch dann besucht er mit seiner Mutter und seiner Schwester zusammen Oma Rose im neuen Daheim.

Meine Meinung

Das Thema Demenz ist kein einfaches und es Kindern nah zu bringen wieso sich die geliebte Oma oder eine Nachbarin plötzlich anders verhält ist schwer. Dies Buch gibt einem eine Hilfestellung an die Hand. Die Geschichte führt an die „Vergesslichkeit-Krankheit“ heran und thematisiert auch den Umzug in ein Heim, weil man nicht mehr allein leben darf mit dieser Erkrankung. Es wird innerhalb der Geschichte eingeflochten, ohne zu tief in die Materie zu gehen. Wirklich sehr kindgerecht dargestellt! Mir gefällt die Bebilderung von Marc-Alexander Schulze sehr gut. Die Darstellung der verschwindenden Puzzleteile in den Motiven ist eine schöne Analogie zur Thematik. Das Buch ist sehr sympathisch und nimmt sich diesem schwierigen Thema auf sehr kindgerechte Weise an.

— Zurück —

Tags:  

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.