0

Kleine Feuerwehr – Hoch hinaus

Anzeige

Inhalt

Die Familie Knister lebt in einer Feuerwache. Mama Rebecca ist die Kommandantin, Papa Jonas ist eine Mischung aus Mechaniker und Hausmeister. Die Sohn Matze will eines Tages auch Feuerwehrkommandant – wie Mama – werden und Elli interessiert sich mehr für das Meer und seine Bewohner. Und dann gibt es da noch Anne, die echte Feuerwehr-Fachfrau und Carlos der Feuerwehrmann, der ein richtiger Spaßvogel ist. Und nicht zu vergessen: Rolf, der Oberbrandmeister, der jedoch nicht gerade der netteste Geselle der Feuerwache ist.

Eines Tages werden sie alle zur grummeligen Gertrude gerufen, die sich über ein furchtbares Geräusch in einem ihrer Bäume beschwert. Die Feuerwehrleute können das Geräusch nicht einordnen und überlegen eifrig, wie sie an das Tier im Baum herankommen können. Dabei kommen sie auf die unsinnigsten, aber witzigsten Ideen…. Ob es mit einem Trampolin klappt? Oder mit einer Räuberleiter? Oder mit einer selbstgebauten Wippe? Oder vielleicht doch mit Hilfe einer Rakete? Fachfrau Anne handelt schließlich auf eigene Hand und benutzt die Leiter des Feuerwehrautos. Dafür gibt es sie ja. 😉 Und das kleine Etwas im Baum? Das entpuppt sich als Katze, die sich für einen Hund hält. Ein total niedliches Tier, was ab sofort das Maskottchen der Feuerwache ist. Und ein Name ist auch schnell gefunden….

Das Buch ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

Meine Meinung

Das Buch ist absolut witzig. Schon für kleine Kinder ist es schön vorzulesen. bunt und erfrischend. Ich dachte erst: Ohje….ob das noch was für meine Kinder ist. Aber ja. Sie fanden es mit ihren sechs Jahren lustig. Sie verstanden die aberwitzigen Ideen der Feuerwehrleute natürlich und schmunzelten vor sich hin. Mir als Mama machte das Lesen auch Spaß. Natürlich ist die Geschichte übertrieben. Natürlich stellen sich die Figuren dumm. Natürlich…. aber genau das macht den Charme dieses Buches aus. Dass die Personen am Anfang alle einzeln vorgestellt werden, hat mir sehr gut gefallen. Dass die Feuerwache als Bild nach oben wegzuklappen und somit zu öffnen ist, gefiel mir auch sehr gut. Dass das Wort Flitzpiepen drin vorkam, fand ich lustig, musste ich den Jungs aber erstmal erklären.

Super fanden wir auch den Bastelbogen, der mit im Buch war. Wir trennten die Einzelteile heraus und ich knickte die Laschen um. Mein Pritt Stift war zu schwach, um es ordentlich festzukleben und so half mir mein Tacker beim Zusammenbau. Nun hält es 1A und steht im Bücherregal der Kinder. Ein echt tolles Extra!

Unser Fazit ist für dies Buch aus dem neuen Trendverlag migo aus dem Hause Oetinger durchweg positiv. Wir sind begeistert. Da haben Fox & Sheep in Zusammenarbeit mit dem Oetinger Verlag wirklich ein richtig tolles, lustiges Kinderbuch schon für die Kleinsten hervorgebracht.

— Zurück —

Tags:  

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.