0

Der Familienplanet – Uwe Wittstock

Inhalt:

Abenteuer Familie – Uwe Wittstocks Entspannungshilfe für geplagte Eltern
Hartnäckige Gerüchte besagen, Eltern würden Kinder zur Welt bringen. Das stimmt natürlich nicht. Vielmehr sind es die Kinder, die ihre Eltern mit dem Tag der Geburt schlagartig in eine neue, seltsame Welt befördern – auf den Familienplaneten. Auf diesem fremdartigen Gestirn ist alles anders, geheimnisvoll und unfassbar. Der zuvor kinder- und deshalb komplett ahnungslose Erwachsene stößt hier auf so erstaunliche Erscheinungen wie Super-Soaker, Benjamin Blümchen, Bro’Sis oder rutschige kleine Legosteine auf der obersten Treppenstufe. Auf dem speziellen Familienplaneten, auf den es Uwe Wittstock verschlug, leben außer seiner Frau Annette noch die Söhne Nicolas (12 Jahre), Marten (9) und Lennart (6). Wittstock erklärt, was kultivierten Erwachsenen ohne Kinder unvorstellbar ist: Wieso auf einem Familienplaneten PlayMo-Figuren reden können, insbesondere wenn es Butler sind, was Klavierunterricht mit der Kostenexplosion im Gesundheitswesen zu tun hat, warum künftig alle Kühe Ohrenschützer tragen müssen und weshalb sich in kinderreichen Haushalten Pazifismus bestens als Drohkulisse eignet. Ein hinreißendes und von Manfred Bofinger prächtig illustriertes Lesevergnügen für alle jungen Eltern, und für alle, die junge Eltern werden möchten – und natürlich für alle, die junge Eltern besuchen, beschenken oder endlich begreifen wollen.
© Amazon

Meine Meinung:

Ein Buch wie ich es mag. Bissiger Humor, sarkastisch, spaßig und doch liebevoll und voller stolz berichtet Uwe Wittstock von seiner Familie. Genau der Humor, den ich mag. Dies Buch kann ich wirklich nur empfehlen. 🙂

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.