biografie tagged posts

0

Sommer des Schweigens – Anna Maria Scarfó

Inhalt:

Anna Maria war mit ihren 13 Jahren noch ein Kind. Ihre Welt bestand aus der Familie, der Kirche, Freunden und der Schule. Es ist Frühling in San Martino di Tauranova in Kalabrien, als sie sich zum ersten Mal verliebt. Verliebt in einen älteren Jungen. Er lädt sie auf einen Ausflug ein und sie nimmt die Einladung an. Doch ihr Traum von der großen Liebe endet bei diesem Ausflug in einem Albtraum. Ein 3 Jahre andauernder Albtraum bei dem sie ihren Peinigern ausgeliefert ist. Doch als die Männer auch ihre Schwester in den Strudel aus Missbrauch hineinziehen wollen, findet Anna Marie den Mut Anzeige zu erstatten und sich zu wehren.

Doch damit hat sie das Gesetz des Dorfes gebrochen, denn man bricht das Schweigen nicht. Und das Dorf will das nicht einfach hinnehmen….

Meine Meinu...

Weiterlesen
0

Mein Leben – So lange bin ich vogelfrei: Mein Leben als Straßenkind – Sabrina Tophofen

Inhalt:

Gerade einmal 10 Jahre war Sabrina alt, als sie ihren Vater bei der Polizei anzeigte. Daraufhin kommt sie in ein Kinderheim und bricht gerade mal 1 Jahr später aus diesem aus. Sie landet in Köln auf der Domplatte und findet dort zum ersten Mal ein Gefühl von Geborgenheit und Schutz. Sie lebt dort unter den Obdachlosen und lernt, dass der Alltag auf der Straße von Gewalt und Aggressionen, Drogen und Missbrauch bestimmt ist.

Weiterlesen
0

Das Leben könnte gut sein – Die Tagebücher von Ruth Maier

Inhalt:

Ruth Maier war Jüdin und lebte mit ihrer Familie in Wien. Sie floh nach Norwegen und wollte gern zu ihrer Familie nach England übersiedeln um mit ihnen gemeinsam nach Amerika auszuwandern, doch es kam anders. Obzwar die ein Visum hatte, konnte sie es nicht nutzen und saß in Norwegen fest als Hitler auch dieses eroberte. Sie berichtet von ihrem Leben, ihren Lieben, Backfischfantasien, wie man früher so schön sagte. Doch sie wurde in Norwegen nicht glücklich. Das Verhältnis zur Gastfamilie verschlechterte sich, sie fühlte sich einsam. Doch dann fand sie ihre beste Freundin, der sie sich eng verbunden fühlte.

Meine Meinung:

Direkt von Beginn hat faszinierte mich die Sprache des Buches. Selten erblickte ich so verständlich und doch so malerisch das deutsche Schriftbild...

Weiterlesen
0

Kinderjahre – Jona Oberski

Inhalt:

Ein kleiner Junge erlebt 3 lang den nationalsozialistischen Terror. Naiv wie auch ein Kind nun mal ist, berichtet er von seinen Erlebnissen und dem Schrecken, der Alltag wurde. Erst daheim, als er das erste Mobbing erfährt, dann sieht er die Angst und Sorgen seiner Eltern und später erlebt er das Lager und wird immer wieder mit dem Tod konfrontiert. Fast nüchtern berichtet er, doch wie er berichtet steckt mehr Emotionen darin als wie man anfänglich denkt.

Meine Meinung:

Ein sehr bewegendes Buch. Eindringlich. Ich habe es in einem Rutsch gelesen, in einem stillen Moment. Still ließ es mich zurück. Nie war das Grauen näher geschildert. Nicht direkt sondern aus der Sicht eines kleinen Jungen...

Weiterlesen
0

Der Kreuzworträtselmord: Die wahre Geschichte – Kerstin Apel

Anzeige

Inhalt:

Die Berliner Journalistin Shiva ist alles andere als begeistert, als ihr Chef sie aus dem lang ersehnten Urlaub in Oberhof reißt, um einen uralten, längst gelösten Kriminalfall neu zu recherchieren. Und damit will der die miese Auflage steigern? 1981 hatte der Kreuzworträtselmord die ganze Republik wochenlang in Atem gehalten und eine der größten Fahndungsaktionen der DDR ausgelöst. Aber der Täter wurde gefasst und hat seine Strafe abgesessen.

Lustlos beginnt Shiva, Zeugen zu befragen und die Fakten zu rekonstruieren. An eine Story glaubt sie nicht so recht. Nur, warum gibt sich die Polizei so zugeknöpft? Und wer versucht, den Täter zu verstecken?

Als Shiva eine Zeugin ausfindig macht, wird sie angegriffen. Was ist damals wirklich geschehen?

image0021

Über die Auto...

Weiterlesen