0

Ach, du dicker Weihnachtsmann – Ursel Scheffler

Anzeige

Inhalt

Der Weihnachtsmann ist ein gemütlicher alter Herr. Mit Bart und dickem Bauch. Weihnachten ist vorbei und er kann bis zum nächsten Jahr ausruhen. Er legt sich erstmal ins Bett und schläft glatte 8 Tage. Als er erwacht hat er Hunger. Um diesen zu stillen, geht er erstmal einkaufen, wo ihn keiner erkennt, denn unter dem Jahr sieht er eben ganz normal aus. Wieder daheim füttert er zunächst seinen Hund und futtert dann selbst sieben Brötchen und trinkt fünf Tassen Milchkaffee. Er blickt in die Zeitung und erblickt einen bösen Artikel über ihn. „Der Bart muss ab, Herr Weihnachtsmann!“ – Der Weihnachtsmann sei nicht gesund genug, schenke nicht was die Menschen wirklich brauchen und ihnen gut täte. Was eine Kritik!

Und der Weihnachtsmann glaubt das auch noch. Er rasiert sich den Bart ab und beginnt Sport zu machen. Healthy Lifestyle…. Er überdenkt seine Geschenke, fragt sich ob er wirklich alles falsch machte und besorgt sich Ratgeber ohne Ende über Ernährung und was Menschen brauchen. Im Sommer erlernt er das Gärtnern, mixt Müsli und macht eigenen Joghurt. Bei der Spielzeugherstellung setzt er nun auf Ohrenschützer statt Kopfhörern und Malzeug und Flöten statt Computerspiele. Die Wunschzettel las er nicht mal mehr, er wusste es mittlerweile besser, was die Kinder brauchen.

Als er dann jedoch so erschlankt und ohne Bart zur jährlichen Pressekonferenz im Park-Hotel kommt, erkennen ihn die Menschen nicht. Und dann packen sie ihm auch noch ein dickes Kissen unter den Mantel und kleben ihm einen Bart an. Die Menschen beschweren sich, dass die Gemütlichkeit weg wäre. Und die Reporter hören ihm gar nicht zu, was er alles im letzten Jahr über vernünftiges Schenken gelernt hat. Sie wollen lieber wissen, was das schönste oder teuerste Geschenk sein wird.

Und da erkannte der Weihnachtsmann, worauf es wirklich beim Schenken ankommt. Und nun hatte er es eilig die wirklich richtigen Geschenke noch zu besorgen.

Meine Meinung

Das Buch ist toll geschrieben und die Bilder sind sehr hübsch. Meine Kinder hörten gespannt zu. Ich finde die Idee der Geschichte sehr gelungen. Ein gesunder Weihnachtsmann – wirklich toll, aber den will eben keiner. Die Menschen wollen ihre Wünsche, egal wie ungesund sie sind. Man schenkt nur mit dem Herzen gut und nicht wie die Ratgeber.

Nur ein Manko habe ich. Der gute Weihnachtsmann pennt 8 lange Tage. Wer zur Hölle ist mit dem armen Wuffel Gassi gegangen und gab ihm Futter? Was hat der Hund 8 lange Tage gemacht während der Weihnachtsmann ratzte? 😀

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.