0

Mirella Manusch – Hilfe, mein Kater kann sprechen! – Christin-Marie Below und Anne Barns

Anzeige

Inhalt

Mirella Manusch ist 9 Jahre – fast 10 – und hat gerade erst einen neuen Eckzahn bekommen. Urplötzlich kann sie des nachts ihren Kater Langstrumpf verstehen. Ob das so gut ist, sei dahin gestellt, denn er ist eher von der mies gelaunten Sorte…. Am nächsten Tag erfährt Mirella, dass sie ein Vampirmädchen ist, genau wie ihre coole Tante. Wenn sie sich nachts den Umhang umwirft, kann sie sich in eine Fledermaus verwandeln. Einzig Blut saugt sie nicht, glücklicherweise. Jeder Vampir hat eine besondere Gabe und die ihre ist, dass sie nachts alle Tiere verstehen kann, mal abgesehen von Schaben und Spinnen und so Kleintier. Ihr erster nächtlicher Ausflug führt sie deswegen in den Zoo, wo ihr Papa Tierarzt ist, der jedoch nichts davon wissen darf, dass sie eine Vampirin ist. Sie erfährt von den Tieren, was für Probleme sie haben. Beispielsweise hat die Giraffe Liebeskummer und vermisst ihren früheren Partner aus dem vorherigen Zoo. Und die Zwergflusspferddame bekümmert, dass ihr Baby nicht mehr richtig satt wird. Tja, wie soll sie den Tieren helfen, wenn sie ihrem Vater nichts sagen darf? Sie schreibt daher kleine Zettel und lässt diese anonymen Botschaften ihrem Dad zukommen. Und es klappt, dass den Tieren auf diese Weise geholfen wird.

Sie möchte den Tieren helfen und ihrem Vater die Wahrheit sagen, doch darf sie es? Die Ältesten müssen das entscheiden. Also fliegt ihre Tante nach Transsylvanien.

Meine Meinung

Das Buch ist locker flockig leicht zu lesen. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten. Die Leseempfehlung ab 8 Jahren halte ich für stimmig. Die Geschichte ist einfach und nett. Für Mädchen (und vielleicht auch Jungs) durchaus zu empfehlen. Mir gefällt der Kater. 😀 Ich mag seine grimmigen Sprüche. Man kann es wirklich sehr entspannt lesen und von daher werde ich es meinen Jungs vielleicht sogar schon etwas früher als dem 8. Geburtstag vorlesen. Ich denke, es wird ihnen gefallen. 🙂

— Zurück —

Tags:  

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.