1

Die Stadt der besonderen Kinder – Ransom Riggs

Inhalt

„Die Stadt der besonderen Kinder“ ist die Fortsetzung von „Die Insel der besonderen Kinder„.

Knapp gelang es Jakob und den besonderen Kindern aus der Zeitschleife der Insel Cairnholm zu fliehen. Sie strandeten im England der 1940er Jahre und wurden weiterhin von ihren Feinden verfolgt. Mit dabei ist Miss Peregrine, die jedoch in ihrem Vogelkörper gefangen ist und sich nicht zurückverwandeln kann. Die Kinder wollen sie retten, doch brauchen sie dafür eine andere Ymbryne. Gerüchteweise lebt in London die letzte freie Ymbryne und so machen sich die Kinder auf den Weg dorthin. Am Ziel angekommen finden sie sich jedoch mit einem großen Verrat konfrontiert.

Meine Meinung

Da ich beim ersten Band nur semi begeistert war und keinen richtigen Zugang zu den Figuren fand, lieh ich mir die Fortsetzung nur aus der Bücherei aus.

Vorweg sei gesagt, dass der Schreibstil mir in diesem Band besser gefiel. Und mein erster Eindruck von Band 1, dass es nur wie das Vorgeplänkel einer größeren Geschichte sei, bestätigte sich. Band 2 erzählt einen weiteren Abschnitt der bisher vierteiligen Geschichte.

Das Buch lässt sich relativ einfach beschreiben: Ein magischer Roadtrip.

Die Kinder müssen allen Widrigkeiten zum Trotz zu Miss Wren, der einzigen noch freien Ymbryne kommen um ihre eigene Ymbryne zu retten. Dabei treffen sie auf Feinde und neue Freunde. Sie bewähren sich und versagen auch mal. Es ist ein Auf und ein Ab auf dem Weg zum Ziel. Die Geschichte wird nicht langweilig. Es wird durchaus ausführlich berichtet und dennoch bleibt man dabei ohne gedanklich wegzuschweifen.

Die Wendung am Ende des Buches finde ich sehr überraschend und somit klasse. Der Cliffhanger zum nächsten Buch ist äußert fies, aber vielversprechend.

Trotz allem bin ich immernoch etwas distanziert zu den Figuren. Einzig Jakob und Emma sind mir etwas näher gekommen als noch im Band 1. Der Wunsch die komplette Reihe zu lesen, festigte sich jedoch und so habe ich mir bereits die nächsten zwei Bände aus der Bücherei ausgeliehen.

— Zurück —

Ein Kommentar zu Die Stadt der besonderen Kinder – Ransom Riggs

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.