0

Für Dich, Jamal – B. Nielsen

Inhalt:

Bess ist Dänin und lernt mit nur 14 Jahren bereits den attraktiven Algerier Moncef kennen, den sie nur 3 Jahre später heiraten wird. Nach kurzem Aufenthalt in Deutschland übersiedeln sie nach Algerien, wo sie schwanger wird und ihren Sohn Jamal das Leben schenkt. Doch der Rausch der Verliebtheit schwindet und sie lernt die rauen Regeln für algerische Frauen kennen. Aus Enttäuschung über ihre gescheiterte Ehe beginnt sie ein Verhältnis mit einem anderen Mann, doch ihr Ehemann kommt dahinter und beginnt sie einzusperren. Sie denkt über Flucht nach, doch ihre Chancen stehen schlecht. Dennoch probiert sie es und nimmt ohne Erlaubnis von Moncef ihren Sohn Jamal mit. Doch Moncef schwört Rache und entführt Jamal, woraufhin Bess den Kampf um ihren Sohn aufnimmt.

Meine Meinung:

Himmel, was ein bewegtes Leben. Bess hat oft blauäugig gehandelt, doch muss man dazu sagen, dass dies alles in einer Zeit passierte, wo man nicht so aufgeklärt war. Es gab kein Internet und wenig Möglichkeiten sich vorher über Algerien wirklich zu informieren. Sie war verliebt und jung, verdammt jung, das muss man ihr zugute halten. Sie schaffte die Flucht, verlor ihren Sohn, holte ihn sich zurück und war zwischendrin noch ein sehr erfolgreiches Model. Meine Güte, was ein Leben.

Sie schreibt unaufgeregt aber sehr offen und man wird von ihrer Sprache mitgezogen durchs Buch. Schneller als man es mitbekommt, ist man am Ende der Geschichte, weil man sich festgelesen hat.

Das Buch hat mir gefallen, auch das Nachwort was sich mit ihrem Umfeld nach der Buchveröffentlichung befasst, ist interessant. Doch ja, ein Buch was ich nicht bereue gelesen zu haben.

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.