jugendbuch tagged posts

0

E.J. und das Drachenmal – Anika Oeschger

Anzeige

Inhalt:

Die 16-jährige Emilia Jane, die jedoch nur E.J. genannt wird, bemerkt seltsame Veränderungen an ihrem Körper. Diese werfen sie aus der Bahn, denn ein blauer Ausfluss der da nicht sein dürfte und Hitzewallungen, welche die Bettdecke mit Brandflecken versehen, können nicht nur von der Pubertät herrühren. Pubertät bedeutet Pickel und Mitesser aber doch keine Brandflecken an der Bettwäsche. Dabei wollte sich sie doch gerade in Zürich einleben, wohin sie frisch von Schottland aus mit ihrem Eltern gezogen war. Doch dann bekommt sie auch noch einen Ausschlag am ganzen Körper und landet im Quarantänebereich der Stadtklinik. Hier stellt sich heraus, dass sie eine Gezeichnete ist, welche das Drachenmal trägt...

Weiterlesen
0

Artemis Fowl – Das magische Tor

Inhalt:

Dies ist der finale Band der Artemis Fowl Reihe. Der 8. und damit letzte Band. Der Showdown zwischen Opal Koboi und Artemis.

Opal will die Weltherrschaft an sich reißen. Und dies will sie mit Hilfe des magischen Tors schaffen. Gelingt es ihr, dieses zu öffnen, wird die gesamte Menschheit vernichtet. Artemis will sie aufhalten, doch sein Plan hat einen Haken: Es ist ein Selbstmordkommando. Holly ahnt was Artemis vorhat und tut alles um seinen sicheren Tod abzuwenden.

Meine Meinung:

Im Vergleich zum schwachen 7. Band, ist dieses Buch ein würdiges Finale für die Reihe. Es machte Spaß es durchzulesen. Wie immer flutschte man nur so durch die Geschichte.

Doch irgendwie fehlte der echte Abschluss. Man hätte weiterschreiben können...

Weiterlesen
0

Artemis Fowl – Der Atlantis Komplex


Inhalt:

Artemis ist nicht wiederzuerkennen. Die Elfe Holly rätselt, was mit ihm los ist. Wieso macht er ihr Komplimente? Schnell kommt heraus, dass Artemis an einer seltsamen Krankheit namens Atlantis-Komplex leidet. Er ist plötzlich abergläubisch und zwanghaft auf die Zahl 5 fixiert. Und dazu verliebte er sich auch noch in Holly. Doch mit seiner Süßholzraspelei treibt er diese in den Wahnsinn. Und zu allem Überfluss wird auch noch die unterirdische Stadt Atlantis angegriffen.

Meine Meinung:

Von allen Artemis Fowl Romanen hat mir dieser am Wenigsten gefallen. Artemis ging mir einfach “auf den Senkel”, um es mal so auszudrücken. Die gespaltene Persönlichkeit von ihm, war mir etwas zu “platt”.

Hingegen war die Geschichte rund um den Angriff auf Atlantis durchaus spannend ...

Weiterlesen
0

Mein Leben – So lange bin ich vogelfrei: Mein Leben als Straßenkind – Sabrina Tophofen

Inhalt:

Gerade einmal 10 Jahre war Sabrina alt, als sie ihren Vater bei der Polizei anzeigte. Daraufhin kommt sie in ein Kinderheim und bricht gerade mal 1 Jahr später aus diesem aus. Sie landet in Köln auf der Domplatte und findet dort zum ersten Mal ein Gefühl von Geborgenheit und Schutz. Sie lebt dort unter den Obdachlosen und lernt, dass der Alltag auf der Straße von Gewalt und Aggressionen, Drogen und Missbrauch bestimmt ist.

Weiterlesen
0

Meg Finn und die Liste der vier Wünsche – Eoin Colfer

Inhalt:

"Zum tausendsten Mal fragte sich Meg Finn, was sie hier eigentlich tat. Wie war sie nur so tief gesunken, mit einem Widerling wie Belch Brennan bei einem Opa einzusteigen?" Bereits auf der ersten Seite hadert unsere Heldin mit dem Schicksal, und das aus gutem Grund. Zwar ist Meg Finn eine verschlagene Diebin, aber völlig skrupellos ist sie deswegen noch lange nicht. Als aus einem Überfall ein Mord zu werden droht, versucht sie einzugreifen und diesen zu verhindern — und kommt dabei selbst ums Leben.

Damit ist das Buch jedoch noch nicht zu Ende, denn Meg landet — im Unterschied zu ihrem Kumpanen Belch — nicht direkt in der Hölle, sondern bekommt von Petrus eine zweite Chance: Wenn sie reumütig auf die Erde zurückkehrt und dem alten Mann, den sie überfallen hatte, bei der E...

Weiterlesen