0

Der Kuss des Voodoo – Annette Bokpe

Inhalt:

Fetische in Neukölln? Hexenparfüm? Leopardenblut? Es lag nicht nur an dem Gläschen „sodabi“, einem Palmschnäpschen aus Benin, das sie gerade „gedankenschwer“ kippte, dass anschließend unter „leichtem Tränenschleier“ noch einmal „die Luft unter der heißen Sonne Afrikas“ vor dem geistigen Auge flimmerte. Prinzessin Annette Bokpê, geb. Kraus aus Tabarz im Thüringer Wald, hatte gerade die Nachricht vom Tode der Großmutter ihres Mannes Maurice aus dem fernen Benin erhalten. Zeit, die Gedanken noch einmal zurückschweifen zu lassen. Zeit für ein gutes Buch.

Voodoo heißt das (verkaufsfördernde) Zauberwort diesmal. Maurice hatte sie vorgewarnt...

Weiterlesen
0

Hinter den Kulissen – Dieter Bohlen

Inhalt:

Die Autobiografie von Herrn Bohlen geht weiter. Er berichtet schonungslos über Stars und Sternchen und was in seinem Leben so passierte.

Meine Meinung:

Ich hab das Buch in einem Rutsch gelesen und musste mehr als einmal schmunzeln.

— Zurück —

Weiterlesen
0

Kreuzverhör – Steve Martini

Inhalt:

Staranwalt Paul Madriani hat seine Schwägerin Laurel zu verteidigen. Alles sieht wie ein Eifersuchtsdrama aus. Laurel wird beschuldigt, die neue Frau an der Seite ihres Ex-Mannes, ermordet zu haben. Als die Staatsanwaltschaft ihn abblockt, Zeugen verschwinden und das FBI zu guter Letzt auch noch ins Spiel kommt, wird Madriani klar, dass er sich auf gefährliches Terrain begeben hat. Die einzige Chance seine Schwägerin von dem Verdacht des Mordes freizusprechen, ist ein schockierendes Tatmotiv ans Licht zu bringen und zwar im Kreuzverhör.

Meine Meinung:

Mein Lieblingsanwaltsroman. Spannend, undurchsichtig einfach klasse. Das Buch sollte jeder lesen.

— Zurück —

Weiterlesen
0

Drehen Sie sich um, Frau Lot – Ephraim Kishon

Inhalt:

Der Bestseller in dem Kishon über sein Land Israel berichtet. Mit lauter kleinen Kurzgeschichten, die vor Satire nur so überquellen, bringt Kishon Israel und die Lebensart nah.

Meine Meinung:

Kishon hat einen einzigartigen Humor. Er sprüht vor Sarkasmus und es bleibt sicherlich kein Auge trocken bei ihm. Ich kann ihn nur weiterempfehlen!

— Zurück —

Weiterlesen
0

Pardon wir haben gewonnen – Ephraim Kishon

Inhalt:

Der Nahe Osten zählt zu den gefährlichsten Krisenherden der Weltpolitik. Drei Kriege und ein dauernder Spannungszustand haben die Weltöffentlichkeit in Atem gehalten. Mit der dramatischsten Phase der Auseinandersetzungen, dem Sechstagekrieg, beschäftigen sich hier zwei israelische Satiriker auf ihre eigene spöttische Weise. Der kecke David, nicht mehr mit der Schleuder sondern mit einer Maschinenpistole bewaffnet, ist der Held in Bildern von Dosh, der dem Abendblatt Ma’ariv seine täglichen zeichnerischen Glossen zur Weltpolitik liefert. Typisches Understatement kennzeichnet demgegenüber die meisten Texte von Kishon, der seinen politischen Standpunkt mit dem satirischen Florett noch eleganter verteidigt...

Weiterlesen