0

Escape Book – Das Horror-Hotel

Anzeige

Inhalt

Wir befinden uns im Jahr 1893 in Chicago. Auf mysteriöse Weise sind um Umfeld eines seltsamen Hotels mehrere Menschen verschwunden. Warum das Haus seltsam ist? Es ist verwinkelt ohne Ende. Es gibt Türen ohne Zimmer dahinter, sie enden vor einer nackten Ziegelwand. Die berühmte Krimiautorin Ariana Wire beschließt in diesem Hotel – diesem Labyrinth des Schreckens – Nachforschungen anzustellen. Mit dem was sie erwartet, hat sie nicht gerechnet, denn auch der Mörder streift zwischen den mauern des Hotels herum und sein Plan könnte schrecklicher nicht sein….

Meine Meinung

Wie kommt man da nur wieder raus? Escape Books sind Trend. Man befindet sich in einer unmöglichen Situation und das einzige Ziel ist die erfolgreiche Flucht. In diesem Buch kann es nur einen Gewinner geben: Die Krimiautorin und damit der Leser oder den Mörder und damit der Autor des Buches. Leser gegen Autor – was ein Match!

Als Leser musst Du kombinieren. Es heißt gut aufpassen und logisch denken. Nur wer aufmerksam das Buch liest wird bestehen!

Wie es mir gefallen hat: Sehr gut. Ist wahrlich nicht einfach. Die gesamte Geschichte ist angelehnt an den Serienmörder H.H.Holmes und das Mordhaus. Dieser hatte in seinen knapp 35 Lebensjahren zwischen mehreren duzend und über 200 Personen ermordet. Die genaue Anzahl seiner Opfer kann man nur erahnen. Thematisch ist sowas genau mein Ding. Horror und dann noch angelehnt an die Realität….

Was mir an dem besonders Buch gefällt: Viel Story. Es hat im Vergleich zu anderen Escape Books mehr Textanteil und das wider rum ist etwas, was ich sehr mag. Man muss viel blättern, aber das stört mich persönlich nicht. Ich bin jetzt ungefähr bei der Hälfte denke ich angelangt und werde das Buch sicherlich beenden. 🙂

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.