0

Drei neue Hefte aus der Duden Weltenfänger Reihe

Anzeige

Mittlerweile dürfe bekannt sein, dass meine Kids und ich ein kleine Fans der Weltenfänger Reihe vom Duden sind. Die Hefte sind allesamt interessant gestaltet, lehrreich und machen einfach Spaß. Sie laden zum entdecken ein, fördern die Kreativität und sind nichts für reine Stubenhocker, wie Ihr im folgenden bemerken werdet. Es gibt sie für verschiedene Altersstufen und sie kosten 12 Euro je Heft. Auf der ersten Seite befindet sich stets ein Sammelheft zum herausnehmen und ganz hinten findet sich eine Krimskramstasche mit Bastel- oder Aufgabenzubehör. Die Hefte laden ein zum entdecken, gestalten und selbermachen.

Dahin. Dorthin. Wohin? – Konzentration stärken

Das Heft ist ab 5 Jahren geeignet. Es ist gefüllt mit interessanten Aufgaben. So startet man beispielsweise mit Wimmelbildern bei denen Gegenstände gefunden werden müssen. Hierbei müssen die Kinder ganz genau schauen, um sie zu entdecken. Es gibt auch eine Aufgabe bei der man Unterschiede erkennen muss. Suchspiele und Logikspiele wechseln sich ab. Reihen erkennen und malen finden sich neben Aufgaben bei denen Eltern in enge Kommunikation mit ihren Kindern gehen können. Beispielsweise die Aufgabe mit dem Kühlschrank: Wohin räumst Du die Einkäufe. Dabei kann von den Eltern aufgegriffen werden, wie die Temperaturverteilung im Kühlschrank ist, weswegen Obst und Gemüse in die Schubladen gehört und Milch ins obere Mittelfach, warum Äpfel stets abseits von anderem Obst liegen müssen und warum Tomaten niemals was im Kühlschrank zu suchen haben. Hierfür ist jedoch zum Teil Allgemeinbildung bei den Eltern von Nöten. Sie sollten beispielsweise den großen Wagen als Sternenbild erkennen können. Und nicht alles wird nur mit dem Heft gemacht. Es gibt Ideen für gemeinsame Aktivitäten, wie Klecksbilder malen. Auch ein Spiel findet sich im Heft.

Rundherum ein schönes Heft, das meinen Jungs viel Freude macht. Wir machen die Aufgaben entweder gemeinsam oder abwechselnd und das funktioniert sehr gut. Bei den Suchbildern machen meine Beiden stets eine Art Mini-Wettbewerb, wer der Schnellere sei.

Heute erforsche ich den Wald

Das Buch ist ab 6 Jahren geeignet. Ich habe jedoch bereits einen Teil mit meinen Jungs (5 Jahre) gemacht. Allerdings würde ich es wirklich erst ab 6 Jahren empfehlen. Für dies Heft muss man auch mal raus aus der Komfortzone der heimischen Stube. Hier heißt es durchaus „Ab raus in den Wald und Blätter, Stöcker und Kastanien und Co. sammeln“. So soll man beispielsweise mit einem Wachsmalstift und einem Blattpapier einen Rindenabdruck eines Baumes erstellen und ins Heft kleben. Man bastelt gemeinsam eine Sammelkiste für all die Schätze, die man im Wald findet. Dabei soll man die Größe der Kiste beachten. Ein Salzteig Rezept ist dabei mit dem man Blattabdrücke erstellen kann. Und sogar eine Anleitung für einen eigenen Miniwald im Glas ist im Heft zu finden.

Ich finde das Heft sehr informativ und ich finde es einfach nur klasse, dass man gemeinsam hinaus geht um so manche Aufgabe umzusetzen. Das Heft ist erst dann richtig gut, wenn man als Eltern das Kind beim Erkunden unterstützt und begleitet. Und genau DAS mag ich so an der Duden Weltenfängerreihe.

Heute schreibe ich, was ich will… – Hexen, Ritter und Gespenster

Das Buch ist ab 8 Jahren geeignet. Dies Buch ist vor allem für kreative Sprach- und Schreibkünstler gedacht. Im Sammelheft geht es beispielsweise um Handlettering und das erfinden einer eigenen Schriftart. Im Heft selbst finden sich Aufgaben wie das Schreiben einer Geschichte anhand von 4 Fotos, dem Aussuchen eines perfekten Endes einer Geschichte, dem Niederschreiben von Wünschen und der Förderung der Vorstellungskraft (Was wäre wenn). Aber auch reine Spaß-Rätsel-Aufgaben sind vorhanden wie das Entschlüsseln einer Geheimschrift und Malaufgaben.

So ein Buch fördert definitiv das Blogger-Gen in Kindern 😀 Spaß am Ausdenken von Geschichten, Ideen finden für Strukturen und den Aufbau, die Förderung der Vorstellungskraft und Kreativität – ja das ist hilfreich für einen späteren Blogger oder vielleicht sogar Autoren? Wer weiß, wer weiß… das ist nur ein Blick in die besagte Glaskugel…aber eines weiß ich sicher…. das Heft macht Spaß. Ich würde es ja am liebsten selbst ausfüllen und machen 😀 Wäre total mein Ding als Grundschulkind gewesen.

Ich hoffe die Weltenfänger Reihe wird noch viele so tolle Hefte herausbringen. Ich zumindest bin total begeistert und werde die, die noch zu früh für meine Jungs sind, gut aufbewahren und zum rechten Zeitpunkt hervorholen. Wobei ich bei dem Heute schreibe ich, was ich will Heft überlege ein zweites dazu zu kaufen, damit ich eines Tages eine tolle kreative Erinnerung beider Jungs habe.

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

Ich akzeptiere

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.