0

Alles über Kunst – Usborne

Anzeige

Alles über Kunst – als ich dies Buch entdeckte, was ich Feuer und Flamme. Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein Fan der Sachbücher aus dem Usborne Verlag bin. Daher möge man mir bitte keine Voreingenommenheit sondern lediglich Erfahrung vorwerfen. Wir haben nämlich mittlerweile schon eine kleine Usborne Bibliothek angesammelt und auf meinem privaten Blog berichtete ich häufig begeistert in den Kinderbuch-Kurzrezensionen.

Dies Buch mit über 60 Klappen ist ein Buch rund um das Thema Kunst. Dabei wird nicht in ewig langen Sachtexten über die Kunst referiert, nein es wird kurz und knackig im Rahmen der W-Fragen informativ und einfach alles beantwortet, was man sich so vorstellen kann. Oder eben auch nicht vorher vorstellen konnte. Die Bücher lehren nicht nur Kinder, sie bilden auch den vorlesenden Erwachsenen – ergo mich. Und genau deswegen begeistern mich die Klappenbücher mit den schlauen Fragen so. Auf jeder Doppelseite wird eine andere Art W-Frage beantwortet bzw. einmal gibt es ein Ja oder Nein? Fragebereich. Ich empfehle grundsätzlich als Erwachsener sich vorab einmal hinzusetzen und alle Klappen vorsichtig zu öffnen. Lässt man wilde Kinder zuerst ran, kann so manche Klappe sonst direkt leiden. Auch wenn sie sehr stabil sind, sollten dass Mama oder Papa vorher einfach machen.

Falls jemand keine Idee hat, was die W-Fragen sind, folgt nun die Inhaltsangabe:

  • Was?
  • Ja oder Nein?
  • Warum?
  • Wo und wann?
  • Wie?
  • Wer?
  • Welche?

Was ist eine Grundfarbe? Warum soll ich still in einem Museum sein? Wann fingen Künstler an ihre Werke zu signieren? Wie findet ein Künstler ein Motiv? Wer hat das Papier erfunden? Welcher Künstler schnitt sich selbst das Ohr ab? Das sind nur ein paar Beispiele von Fragen, die im Buch beantwortet werden. Und immer mit dabei sind tolle Bilder. Abbildungen von Kunstwerken beispielsweise die Mona Lisa und die Frau mit den Perlenohrringen. Aber auch ein Bilder-Wandteppich und weitere bekannte Gemälde und Skulpturen. So wird Allgemeinwissen kindgerecht vermittelt. Und vor allem kommt man mit seinen Kindern ins Gespräch über Kunst und die Fragen. Das ist kein Buch, um ein Kind einfach davor zu setzen. Das ist ein Buch um gemeinsam Wissen zu erlernen und zu entdecken.

Weil alles so einfach gehalten ist, würde ich es bereits ab 5 Jahren empfehlen, auch wenn es offiziell erst ab 6 Jahren empfohlen.

— Zurück —

Tags:  ,

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.