Kategorie Humor

0

25% auf alles ohne Stecker – Hinrich Lührssen


Inhalt:

Die Werbewelt ist eine Welt die an den meisten von uns vorbei rauscht, doch wenn man einmal genau hinschaut, dann ist dem gar nicht so. Viele Dinge aus der Werbung haben sich dauerhaft in unser Leben geschlichten – das beste Beispiel dafür ist wohl der Weihnachtsmann, welcher eine Erfindung von Coca Cola ist. Hinrich Lührsen hat sich einmal genauer mit der Werbung befasst und diese mal bewusst beim Wort genommen. So brachte er wirklich mal die Schäfchen ins Trockene einer Bank und bei Praktiker hat er einmal mal den Stecker der Bohrmaschine abgeschnitten und 25% Rabatt verlangt. Wie die Händler reagierten, was er erlebte, das erzählt dieses Buch.

Meine Meinung:

Das Buch unterhält. Ich habe mich oft amüsiert und musste lächeln...

Weiterlesen
0

Boese Tagebücher–Mirja Boes

Inhalt:

Mirja Boes hat ihre alten Tagebücher vom Dachboden ihrer Eltern hervor gekramt und daraus entstand dieses Buch. Eine Art humoristische Biografie. Sie gibt Einblick in den Teenager Mirja und zeigt auch viele Fotos aus dem persönlichen Fotoalbum.

Meine Meinung:

Mirja Boes hat einen humoristischen Rückblick in ihre Kinder und Jugendzeit geschrieben. Kurzweilig eine nette Klolektüre aber nicht mehr. Leicht und hin und wieder zum lächeln. Es ist ok aber kein Buch was man kennen muss. Wer ihren Humor mag, der ist mit diesem Buch durchaus beraten. Ich bereue das Lesen nicht. 🙂
Glied *kicher*

— Zurück —

Weiterlesen
0

Der Genetiv ist dem Streber sein Sex – Markus Barth

Inhalt:

Wieso werden Handys immer klüger? Sogar klüger als die Menschen! Eigentlich ist es doch großartig! Markus Barth schreibt über Smartphones, Einrichtungsshows und Wellnesstees. Ein Buch über die seltsamen Fragen im Leben 2.0.

Meine Meinung:

Das Buch hat mir als Klolektüre gut gefallen. Ich habe ein paar mal geschmunzelt. Wirklich neue Erkenntnisse habe ich durch das Buch natürlich nicht gefunden. Es sind lauter Kurzgeschichten – 46 Stück genau gesagt, sozusagen Stand-Up-Comedy zum Lesen. Durchaus erheiternd. Kurzweilig und nett. Alltagsgeschichten bieten eben doch den besten Stoff für Bücher 🙂

— Zurück —

Weiterlesen
0

Schicht im Schacht – Marco Kratzenberg

Inhalt:

Schicht im Schacht – Die dämlichsten Todesfälle – eine Aneinanderreihung von Berichten über Todesfälle, welche wirklich einfach nur dämlich sind. Nichtschwimmer, welche beim Angeln ertrinken, ein Verteilerkastendieb, der einem Stromschlag erliegt, ein Bauer, der einen Weidezaun in eine Hochspannungsleitung zieht – all das und viele weitere dumme Todesarten sind in diesem Buch gesammelt. In diesem Buch finden sich die besten Todesfälle von darwinpreis.de

Meine Meinung:

Für mich war dies Buch nur eine Klolektüre. Für mehr taugt es nicht. Es zeigt einem nur dass Alkohol tödlich ist und zwar nicht aufgrund Leberversagen sondern weil Alkohol den gesunden Menschenverstand ausschaltet und durch dumme Ideen es zu dummen Todesfällen kommt...

Weiterlesen
0

Schmutzige Nummern: Kuriose Erlebnisse vom anderem Ende der Sexhotline – Phonebitch

Inhalt:

Wenn bei Phonebitch die 0190-Nummer aufleuchtet, ist ganzer Einsatz gefragt. Mal muss sie die Kummerkastentante mimen, mal die lustvolle Verführerin. Sie erzählt, woran sie wirklich denkt, während sie ins Telefon stöhnt – und verrät Berufsgeheimnisse. Zum Beispiel, wie man am Dialekt eines Mannes erkennen kann, worauf er wirklich steht … www.phonebitch.blogspot.com

Meine Meinung:

Schon lange lese ich den Blog von Phonebitch. Ich mag ihren Schreibstil und musste schon oft schmunzeln. Das Buch ist kurzweilig und spaßig aber irgendwie sprang bei mir der Funke im Buch nicht über. Ich habe es in einem Rutsch gelesen und nachhaltig blieb nicht viel vom Buch bei mir zurück. Eine spaßige Klolektüre aber leider auch nicht mehr. Ihr Blog ist besser als das Buch.

— ...

Weiterlesen