humor tagged posts

0

Ein Quälgeist kommt selten allein – Simon Brett

Inhalt:

Das 3. Buch im Leben des Kindes. Ein Zweites ist unterwegs. Wie der Kleine die Welt wahrnimmt und wie das Baby im Mutterleib die Umwelt bemerkt, all dies wird hier beschrieben aus Sicht der Kids.

Meine Meinung:

Ich hab ehrlich gesagt selten so ein unlustiges Buch, wie dieses gelesen. Es machte mir null Spaß. Ich fand die Witzchen platt, die Sprache teils unpassend gewählt. Kinder wollen Eltern zur Verzweiflung bringen, mit Absicht sie terrorisieren, selbst von dem Standpunkt aus gesehen, birgt dies Buch einfach keine Überraschungen, keine echte Story die einen packt. Nein, es gefiel mir nicht. Das einzig wirklich lustige war, dass ich während es auf meinem Nachttisch lag, ich erfuhr dass ich Zwillinge erwarte…. ein Quälgeist kommt eben selten allein. 😉

— Zurück —

Weiterlesen
0

25% auf alles ohne Stecker – Hinrich Lührssen


Inhalt:

Die Werbewelt ist eine Welt die an den meisten von uns vorbei rauscht, doch wenn man einmal genau hinschaut, dann ist dem gar nicht so. Viele Dinge aus der Werbung haben sich dauerhaft in unser Leben geschlichten – das beste Beispiel dafür ist wohl der Weihnachtsmann, welcher eine Erfindung von Coca Cola ist. Hinrich Lührsen hat sich einmal genauer mit der Werbung befasst und diese mal bewusst beim Wort genommen. So brachte er wirklich mal die Schäfchen ins Trockene einer Bank und bei Praktiker hat er einmal mal den Stecker der Bohrmaschine abgeschnitten und 25% Rabatt verlangt. Wie die Händler reagierten, was er erlebte, das erzählt dieses Buch.

Meine Meinung:

Das Buch unterhält. Ich habe mich oft amüsiert und musste lächeln...

Weiterlesen
0

Der Genetiv ist dem Streber sein Sex – Markus Barth

Inhalt:

Wieso werden Handys immer klüger? Sogar klüger als die Menschen! Eigentlich ist es doch großartig! Markus Barth schreibt über Smartphones, Einrichtungsshows und Wellnesstees. Ein Buch über die seltsamen Fragen im Leben 2.0.

Meine Meinung:

Das Buch hat mir als Klolektüre gut gefallen. Ich habe ein paar mal geschmunzelt. Wirklich neue Erkenntnisse habe ich durch das Buch natürlich nicht gefunden. Es sind lauter Kurzgeschichten – 46 Stück genau gesagt, sozusagen Stand-Up-Comedy zum Lesen. Durchaus erheiternd. Kurzweilig und nett. Alltagsgeschichten bieten eben doch den besten Stoff für Bücher 🙂

— Zurück —

Weiterlesen
0

Schicht im Schacht – Marco Kratzenberg

Inhalt:

Schicht im Schacht – Die dämlichsten Todesfälle – eine Aneinanderreihung von Berichten über Todesfälle, welche wirklich einfach nur dämlich sind. Nichtschwimmer, welche beim Angeln ertrinken, ein Verteilerkastendieb, der einem Stromschlag erliegt, ein Bauer, der einen Weidezaun in eine Hochspannungsleitung zieht – all das und viele weitere dumme Todesarten sind in diesem Buch gesammelt. In diesem Buch finden sich die besten Todesfälle von darwinpreis.de

Meine Meinung:

Für mich war dies Buch nur eine Klolektüre. Für mehr taugt es nicht. Es zeigt einem nur dass Alkohol tödlich ist und zwar nicht aufgrund Leberversagen sondern weil Alkohol den gesunden Menschenverstand ausschaltet und durch dumme Ideen es zu dummen Todesfällen kommt...

Weiterlesen
2

Mein Leben im Liegen – Aus dem Tagebuch einer Schlampe – Chelsea Handler

Inhalt:

Für eine heiße Nacht würde Chelsea so ziemlich alles tun. Für eine gute Pointe auch. Und so erzählt sie über ihre One-Night-Stands, egal wie peinlich oder seltsam sie auch waren. Mit von der Partie sind u. a. ein Liliputaner, ein republikanischer Nachwuchspolitiker und ihr Frauenarzt.
©Amazon

Meine Meinung:

Ein Buch, welches ich als leichte Kost zwischendurch las. Teils lustig, teils surreal, teils einfach wahr. Schlüpfrig, lässig, kurios. Wer Tiefgang sucht ist hier falsch. Amüsant und erfrischend. Sie lebt locker, trinkt und sexelt sich durch ihr Leben. Es gibt besser und schlechtere Bücher. Für leichte Kost ist es ok. Nichts mega grandioses aber auch nicht so grottig als dass man seine Lesezeit bereut.

— Zurück —

Weiterlesen