0

Wo kauft Ihr Eure Bücher?

Als absolut Büchersüchtige, brauche ich regelmäßig neuen Stoff. Doch auf Dauer geht der ständige Lesestoff Nachschub ganz schön ins Geld. Nun als frische Zwillingsmama muss ich jeden Cent 4 mal umdrehen. Das Geld sitzt nimmer lose. Jede Mama kennt das, kaum ist der Nachwuchs da, ist der Euro nur noch 50 Cent wert. Aber das ist nicht weiter schlimm. Es gibt viele Möglichkeiten Geld zu sparen, nicht immer muss man komplett verzichten.

library-425730_1920© Bonnybbx / pixabay

Im Buchhandel

Im lokalen Buchhandel habe ich vornehmlich Bücher im Sonderangebot eingekauft. Hin und wieder Mängelexemplare vom Wühltisch, doch die letzten 2 Jahre kaum noch. Die Bücher waren meist von außen mehr hermachend als vom Inhalt. Daher bin ich dazu übergegangen einen Bogen um die Wühlkistchen vor dem Laden zu machen. In letzter Zeit haben mich einzig die Kinderbüchertische magisch angezogen….

Onlineshop

In Bücher Onlineshops shoppe ich eigentlich nur noch meine absoluten Lieblingsautoren. Stephen King, Karin Slaughter, Sebastian Fitzek und ein paar wenige weitere Autoren kaufe ich immer als Hardcover direkt am Erscheinungstag. Hier greife ich immer auf die Onlinebestellung zurück, da ich dann garantiert das Buch am Erscheinungstag habe.

books-389392_1920© memyselfaneye ( pixabay

Gebrauchte Bücher

Online gibt es immer mal gebrauchte Bücherpakete. Hier kann man gezielt in Kleinanzeigenmärkte, Online-Auktionen oder bei speziellen Gebrauchtbücher-Shops suchen. Ich habe da einen Haufen Kinderbücher für einen echten Schnapper ergattert. Jedoch ist hier immer die Frage, wie ist der Zustand.Ich hatte schon echt sehr zerfleddertes darunter. Manchmal hier einen Strich, da einen Fleck oder Seiten leicht eingerissen. Das stellt man sich dann einfach ungern ins Regal. Immerhin auf Flohmärkten kann man die Bücher vorher genau in Augenschein nehmen. Immerhin auf Flohmärkten kann man die Bücher vorher genau in Augenschein nehmen.

Der Bücherschrank

Wir haben mehrere Bücherschränke in der Stadt verteilt. Einer ist hier ziemlich nah dran, wo ich durchaus auch schon das ein oder andere Buch gefunden habe. Bei meinem Kinderarzt gibt es einen Kinderbücherschrank. Das finde ich auch eine sehr gelungene Idee. Diesen werden wir bestimmt später auch einmal nutzen.

library-488687_1920© jarmoluk / pixabay

Die klassische Bücherei

Wer gar keinen Wert darauf legt, die Bücher daheim zu behalten, der kann sich auch einfach einen Büchereiausweis zulegen und dann ausleihen. Dies habe ich früher sehr viel gemacht.

Neu: Mängelexemplare Onlineshop

Nun bin ich auf etwas vollkommen neues aufmerksam geworden. Es gibt tatsächlich einen Mängelexemplare Onlineshop für Bücher. Neue Bücher mit kleinen Macken. Sei es ein Eselsohr oder ein kleiner Fehldruck.

Hier haben wir im Endeffekt die Onlineversion des Wühltisches vom lokalen Buchladen. Bücher als Mängelexemplare günstiger kaufen finde ich als Shopidee grandios und ist für mich nun die Alternative zum Neukauf oder Gebrauchtmarkt. Ein Kompromiss zwischen es soll auf jeden Fall nicht “zerlesen” sein und muss aber auch nicht 10000% perfekt aussehen.

Und im Vergleich zur Wühlkiste hier nebenan, ist die Auswahl hier deutlich besser. Da werde ich noch sehr viele Stunden stöbern, vor allem, da ab 19 Euro die Portokosten wegfallen und je nach Bestellwert, kann man sich auch noch gratis ein oder zwei Bücher aus einer vorgegebenen Auswahl heraussuchen.

Wo kauft Ihr Eure Bücher oder woher bekommt Ihr sie?

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>