Kategorie Jugendbücher

0

Artemis Fowl – Das magische Tor

Inhalt:

Dies ist der finale Band der Artemis Fowl Reihe. Der 8. und damit letzte Band. Der Showdown zwischen Opal Koboi und Artemis.

Opal will die Weltherrschaft an sich reißen. Und dies will sie mit Hilfe des magischen Tors schaffen. Gelingt es ihr, dieses zu öffnen, wird die gesamte Menschheit vernichtet. Artemis will sie aufhalten, doch sein Plan hat einen Haken: Es ist ein Selbstmordkommando. Holly ahnt was Artemis vorhat und tut alles um seinen sicheren Tod abzuwenden.

Meine Meinung:

Im Vergleich zum schwachen 7. Band, ist dieses Buch ein würdiges Finale für die Reihe. Es machte Spaß es durchzulesen. Wie immer flutschte man nur so durch die Geschichte.

Doch irgendwie fehlte der echte Abschluss. Man hätte weiterschreiben können...

Weiterlesen
0

Artemis Fowl – Der Atlantis Komplex


Inhalt:

Artemis ist nicht wiederzuerkennen. Die Elfe Holly rätselt, was mit ihm los ist. Wieso macht er ihr Komplimente? Schnell kommt heraus, dass Artemis an einer seltsamen Krankheit namens Atlantis-Komplex leidet. Er ist plötzlich abergläubisch und zwanghaft auf die Zahl 5 fixiert. Und dazu verliebte er sich auch noch in Holly. Doch mit seiner Süßholzraspelei treibt er diese in den Wahnsinn. Und zu allem Überfluss wird auch noch die unterirdische Stadt Atlantis angegriffen.

Meine Meinung:

Von allen Artemis Fowl Romanen hat mir dieser am Wenigsten gefallen. Artemis ging mir einfach “auf den Senkel”, um es mal so auszudrücken. Die gespaltene Persönlichkeit von ihm, war mir etwas zu “platt”.

Hingegen war die Geschichte rund um den Angriff auf Atlantis durchaus spannend ...

Weiterlesen
0

Mein Leben – So lange bin ich vogelfrei: Mein Leben als Straßenkind – Sabrina Tophofen

Inhalt:

Gerade einmal 10 Jahre war Sabrina alt, als sie ihren Vater bei der Polizei anzeigte. Daraufhin kommt sie in ein Kinderheim und bricht gerade mal 1 Jahr später aus diesem aus. Sie landet in Köln auf der Domplatte und findet dort zum ersten Mal ein Gefühl von Geborgenheit und Schutz. Sie lebt dort unter den Obdachlosen und lernt, dass der Alltag auf der Straße von Gewalt und Aggressionen, Drogen und Missbrauch bestimmt ist.

Weiterlesen
0

Der gelbe Vogel – Myron Levoy

Inhalt:

Naomi lebt mit ihrer Mutter nun in den USA. Gefangen in einem Schock seitdem sie ansehen musste, wie ihr Vater von den Nazis erschlagen wurde. Alan lebt im selben Haus wie Naomi und wird eines Tages von seinen Eltern gebeten, ein wenig Zeit mit Naomi zu verbringen und sich um sie zu kümmern. Zunächst widerwillig, übernimmt er diese Aufgabe und findet tatsächlich nach und nach mit viel Einfallsreichtum einen Zugang zu Naomi. Doch ein schwieriges Ereignis stellt alles in Frage…

Meine Meinung:

Selten hat ein Buch mich mit seiner Geschichte so überzeugt. Es bringt einen zum Nachdenken. Lässt einen Erkennen, worauf es ankommt im Leben. Zeigt einem auf sehr dezente und doch knallharte Weise, wie grausam die deutsche Geschichte gewesen ist...

Weiterlesen
2

Legend 01–Fallender Himmel – Marie Lu

Anzeige

Inhalt:

Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende!
Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen.
Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders?
Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Pla...

Weiterlesen