Kategorie Biografien

0

Blut für Allah – Nadia Chaabani

Inhalt:

Der Wahnsinn des islamischen Glaubenskriegs einmal aus weiblicher Sicht geschildert. Gegen den Willen ihrer Familie heiratet Nadia ihre Jugendliebe. Bereits in der Hochzeitsnacht zerbrechen all ihre Liebesträume. Ihr Mann Achmed hat sich der Terroristengruppe GIA angeschlossen, die blutige Massaker anrichten im Name Allahs. Als „Mutter der Gläubigen“ muss sie die Kämpfer unterstützen. Ein Alptraum aus Verfolgung und Unterdrückung beginnt.

Meine Meinung:

Ein interessantes und doch nicht unbedingt fesselndes Buch. Dennoch ein erschütternder Bericht.

— Zurück —

Weiterlesen
0

Wiedersehen in Barsaloi – Corinne Hofmann

Inhalt:

Vierzehn Jahre nach ihrer abenteuerlichen Flucht mit ihrer kleinen Tochter Napirai kehrt Corinne Hofmann erstmals wieder nach Kenia zurück. Spannende Begegnungen mit Orten und Menschen erwarten sie in diesem Land, das einmal ihre Heimat war.
In Barsaloi, im kenianischen Hochland, kommt es schließlich zu einem bewegenden Wiedersehen mit Lketinga, dem Vater ihrer Tochter, mit ihrer afrikanischen Schwiegermutter, der von ihr so sehr verehrten Mama, mit James, Lketingas Bruder, und sogar mit der damals kleinen Saguna.
Die Reise führt aber auch zu den Dreharbeiten am Filmset des großen Kinofilms „Die weiße Massai“, wo ihre beeindruckende Lebensgeschichte an der Seite des Samburu-Kriegers Lketinga verfilmt wird.
Und sie trifft – quasi am Ende der Welt – den mutigen Pater Giuliani i...

Weiterlesen
1

Tagebuch der Anne Frank – Anne Frank

Inhalt:

1929 geboren, bekam Anne Frank zu ihrem 13. Geburtstag ein neues, unbeschriebenes Tagebuch geschenkt, nur wenige Wochen bevor sie und ihre Familie im von den Nazis besetzten Amsterdam untertauchen mussten. Ihre wunderbar detaillierten persönlichen Eintragungen zeichnen 25 anstrengende Monate klaustrophobischer, streitgeladener Intimität mit ihren Eltern, ihrer Schwester, einer zweiten Familie und einem älteren Zahnarzt nach, der wenig Toleranz für Annes Lebhaftigkeit zeigt...

Weiterlesen
0

Affenliebe – Silvana Klein

Inhalt:

Silvana ist ganz unten aufgewachsen. Ihre Mutter, tablettenabhängig und jeder Art von Drogen von LSD bis zu Heroin verfallen, häufig von Obdachlosigkeit bedroht und am Rande des völligen Absturzes balancierend, konnte der Tochter nicht die einfachste Geborgenheit bieten. Vielmehr fühlt sich schon das kleine Mädchen für die Mutter verantwortlich, versucht sie zu beschützen und vor den Schlägen der Stiefväter zu bewahren. So wächst Silvana auf, bemüht, sich einen minimalen Raum der Normalität zu bewahren und Schulfreunden gegenüber eine gewisse Fassade aufrecht zu halten...

Weiterlesen