0

Stoppt die Klugscheisser – Ein Motzbuch – Kristjan Knall

Anzeige

Inhalt:

Macht ja nichts, wenn die Welt von Problemen birst. Lösungsvorschläge werden tagtäglich präsentiert: Rentner sollen Großbanken gesund sparen, Energiesparlampen die Ozonschicht retten. Absurd, sagt Kristjan Knall. Und auch das: “Was den Planeten angeht, haben wir unseren Dispo schon lange überzogen.” immerhin, dass Menschen recyceln, weniger fliegen und auf das Elefantenjagen verzichten, selbst wenn sie der spanische König sind, ist schon mal gut. Aber eigentlich muss mehr passieren. Ist Kristjan Knall als Wetretter unterwegs? Warum nicht, er hat Ideen.

Meine Meinung:

Motzen und Meckern – des Deutschen liebstes Hobby. Egal wann und wo, die Deutschen meckern. Nun meckern aber nicht alle über das Selbe. Kristjan Knall meckert in “Stoppt die Klugscheisser” auf recht hohem Niveau. Er motzt einfach mal alle an. Politiker, Großkonzerne und auch vor dem Leser macht er nicht Halt. Er sagt, dass die Welt am Ende ist und man etwas dagegen tun muss. Er meckert, dass es aber nicht getan wird. Er spricht Tacheles, offen, direkt und eindeutig – wie es nur ein Mann kann. Kein Geschwafel drum herum, er kommt klar auf den Punkt.

Beim Lesen des Buches überkommt einen als Leser immer wieder die Frage, bin ich auch so? Mache ich es anders? Mir kam oft auch die Frage auf, ob ich es genauso sehe oder doch nicht. Ich bin bei weitem nicht immer Kristjans Ansicht, sehe Vieles durchaus anders. Doch in seiner Darlegung ist er schlüssig und Vieles leuchtet auch durchaus ein. Seine Aussagen belegt er mit Studien und wissenschaftlichen Forschungen. Er untermauert seine Meinung mit für ihn schlüssigen Fakten ohne zum All-über-alles Prediger zu werden, so dass man ihn wohl nicht als Guru alternativer Lebensweisen abtun kann.

Das Ziel des Buches?

Nachdenken, nachdenken soll der Leser. Er soll Erkennen und sich ändern. Die oberen 10.000, die Führungselite, die werden nix ändern – denen geht es ja gut da wo sie sind weil es so ist, wie es ist. Die breite Masse muss sich ändern um etwas zu ändern. Der Druck der Masse allein kann die Welt vor dem Untergang bewahren, wenn jeder sich ändert und etwas bewegt, bewegt sich alles und die Welt ist noch zu retten.

Das Buch ist am 20. August 2013 beim Eulenspiegel Verlag erschienen. Es kostet 9,99 Euro. Als ebook ist es 2 Euro günstiger zu bekommen.

Es ist gesellschaftskritisch und wer sich selbst vielleicht auch gern mal einen Spiegel vorhalten lassen will, der sollte zu diesem Buch greifen. Der Autor ist schonungslos offen und bissig in seinen Kommentaren. Wer darin hofft ein alltagstaugliches Buch in leichtem Lesestil zu finden, den muss ich enttäuschen. Die kurzen Kapitel erfordern hohe Konzentration, denn sie sind vollgepackt mit Informationen. Einfach das Gehirn ausschalten und lesen – nein das funktioniert bei diesem Buch wahrlich nicht. Im Gegenteil das Buch regt das Gehirn zum Denken an.

— Zurück —

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>