0

Wo bist Du? Abschied zu Lebzeiten – Julia Engelbrecht-Schnür und Britta Nagel

Inhalt:

Töchter und Söhne, Eheleute und Enkel berichten von einer der größten Herausforderungen ihres Lebens. In schonungsloser, entwaffnender Offenheit sprechen sie vom Kampf um die Würde ihres an Demenz erkrankten Nächsten. Ergänzend erläutern Pfleger, Ärzte und Wissenschaftler ihre Sicht auf die neue Volkskrankheit. Ein Buch, das hilft und nahe geht.
Dieses Buch beschreibt anhand von Porträts Demenzkranker und ihrer Angehöriger, wie aus Eltern hilflose Schützlinge werden. Doch neben dem Verlust, dem Abschied zu Lebzeiten, der aufreibenden Pflege und dem erzwungenen Rollentausch berichten die Kinder ebenso wie Enkel und Ehepartner auch von der Stärke und Selbstüberwindung, die sie im Umgang mit der Demenz gelernt haben. Sie berichten, wie es ihnen gelang, ihren Nächsten trotz der Krankheit zu lieben und nicht dem Schock der Diagnose, nicht der Angst vor der Fremdheit zu erliegen.

Über den Autor:

Julia Engelbrecht-Schnür, 1966 geboren, ist Journalistin und Fotografin und lebt in Hamburg.Britta Nagel, 1960 geboren, hat Germanistik und Anglistik studiert und lebt in Hamburg.
© Amazon

Meine Meinung:

Dies Buch mit seinen kurzen Einblicken in das Leben von Angehörigen Demenzkranker bewegt. Die Geschichten spiegeln das Leben und die Abgründe wieder, die Betroffene erleben. Wer jedoch Hilfe im Umgang mit Demenzkranken in diesem Buch erhofft, wird enttäuscht. Aber die Geschichten helfen sich mit dem Schritt “ins Heim bringen” anzunähern.

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>