0

Oje, ich wachse – Von den 10 "Sprüngen" in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 20 Monate und wie Sie damit umgehen können

Ánzeige

Inhalt:

Wenn man zum ersten Mal Mama wurde, dann ist alles neu. Viele Mamas reagieren dann mit Überforderung und Angst. Sie wissen nicht, wieso ihr Baby nun gerade schwierig ist, warum es so viel mehr trinkt und warum es nicht zu beruhigen ist. Sie denken oft, dass das immer so weitergeht und nie enden wird, wenn das Kleine mal wieder 30 Minuten am Stück meckerte. Unsicherheit und Angst machen die eigentlich schönste Zeit des Lebens zur Belastungsprobe.

Oje, ich wachse zeigt auf, wie die Wachstumsschübe der Kleinen verlaufen und was sie wann erlernen. Diese Sprünge in geistiger und körperlicher Entwicklung sind anschaulich dargestellt und so können Eltern in den ersten 20. Monaten mitverfolgen was wann wieso passiert und welche Folgen es hat. Auch wird aufgezeigt, wie man Babys zu welcher Zeit am besten fordern kann. Man erkennt schwierige Phasen und schöne Phasen.

Über die Autoren:

Dr. Hetty van de Rijt studierte Psychologie und Anthropologie. Die Logopädin und Sprachpädagogin spezialisierte sich auf die Sprachentwicklung von Babys zwischen 0 und 2 Jahren.

Dr. Frans X. Plooij, Autor des Bestsellers „Oje, ich wachse!“, ist ein international anerkannter Experte auf dem Gebiet der frühkindlichen Entwicklung.

Dr. Hetty van de Rijt studierte Psychologie und Anthropologie. Die Logopädin und Sprachpädagogin spezialisierte sich auf die Sprachentwicklung von Babys zwischen 0 und 2 Jahren.

9783641152345_Cover

Meine Meinung:

Es stimmt, das Wachstum und die Aneignung von neuen Fähigkeiten passiert Phasenweise. Als Zwillingsmama sehr ich es sehr deutlich, wie beide Jungs fast zeitgleich die Phasen durchlaufen, was wahrlich nicht immer einfach ist. Ich habe mir die zum Buch gehörende App heruntergeladen und kann so schnell sehen, wann welche Phase gerade aktiv ist. Der Übersichtsplan von guten und schlechten Wochen ist für mich das Nützlichste am gesamten Buch. Doch auch die Übersichten der einzelnen Fähigkeiten, ab wann man mit was rechnen kann, ist sehr hilfreich und man beobachtet dadurch viel genauer was die Kleinen gerade lernen. Man hat als Mama sofort viel mehr Verständnis für schwierige Phasen und ich denke, dass ängstliche Mamas auch beruhigter sind, wenn sie wissen, dass es gerade ein Schub ist.

Doch stimmen die Fähigkeiten mit den Schüben nicht wirklich überein. Sicherlich, jedes Baby entwickelt sich etwas anders, doch im Buch geht es sehr rasant zu, was die Erlernung neuer Fähigkeiten angeht. Zu rasant. Eines der größten Mankos aller Mamas, die dies Buch besitzen. Häufig las ich in Mamagruppen, dass Mütter verunsichert sind, weil die Kleinen eben noch nicht die Dinge aus dem Buch konnten. Auch meine Jungs hatten selbst mit 11 Monaten noch net alles aus dem 5. Monat drauf. Das kam erst im 13. Lebensmonat. Man darf sich eben auch von einem Buch nicht verrückt machen lassen.

Jedoch merke ich, dass die Schubphasen tatsächlich hinkommen und meine Jungs zu der Zeit schlechter drauf sind. Und ich fand es tierisch interessant ungefähr zu wissen, was als nächstes kommt. Durchaus ein gutes Buch, wenn man sich nicht drauf versteift, was die Kinder wann können “müssen”, nur weil es im Buche steht. 🙂

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>