0

Das große Bibel-Vorlesebuch – Frieder Harz

Anzeige

Inhalt

In diesem Buch finden sich 35 Erzählungen durch das Kirchenjahr. Es ist für Kita, Schule, Familie und Gemeinde geeignet. Die Geschichten sind zum Vor- aber auch Selberlesen geeignet. Und natürlich auch zum Nacherzählen. Dazu bietet es vielfältiges Material, das praxiserprobt ist für eine kreative Gestaltung rund zu der Geschichte. Es bietet ausführliche Hintergrundinformationen und ist klar strukturiert.

Meine Meinung

Das Buch begeisterte mich vom ersten Moment. Genau solch Buch ist eine wundervolle Handreichung für mich als Mutter, um mit meinen Kindern bestimmte Themen aufzugreifen und zu vertiefen. Der Aufbau des Buches ist absolut lobenswert. Ich bin – wie Ihr merkt – total vom Hocker über dies Buch.

Was mich so fasziniert ist, wie umfangreich und klug durchdacht es bei den Geschichten ist. Nehmen wir als Beispiel den Bereich Advent. Da der kirchliche Kindergarten wegen Corona derzeit für meine Kinder gestrichen ist, sollen die Themen dennoch nicht unter den Tisch fallen. Also wie den Kindern es nah bringen? Und genau als ich darüber nachdachte, flatterte mir das Buch in die Hände. Nehmen wir die allererste Geschichte im Buch als Beispiel. Marias Begegnung mit dem Engel.

Zu oberst sind in bunten Kreisen Stichworte über den Inhalt der Geschichte zu finden. Dort steht: Wertschätzung, Warten, Engel, Vertrauen, Licht, Geheimnis und Geduld. Sofort kann man einschätzen, was die Schwerpunkte sind. Es folgt die Bibelstelle, um die es geht. (Lukas 1, 26-38)

Als nächstes sind Ziele definiert. Hier steht: Advents-Weihnachtszeit gestalten, Marias Bedeutung erfahren, Wertschätzung nachempfinden, Thema Engel als Bote Gottes.

Als nächstes gibt es eine Kurzübersicht über den biblischen Zusammenhang. In diesem Fall sind es zwei kurze Absätze. Ein QR Code bietet zusätzliche digitale Informationen.

Es folgt ein Absatz über die Zugänge zu eigenen Erfahrungen und ein Hinweis zur Erzählung. Zuletzt folgt ein kleiner Kasten indem der Inhalt der Geschichte zusammen gefasst ist.

Und erst dann folgt die eigentliche Geschichte, die man dann den Kindern vorliest.

Hinter der Geschichte finden sich noch Gesprächsimpulse und Gestaltungsanregungen. Dort findet sich ein Bild von der Begegnung Marias mit dem Engel. Auf der Seite danach sind weitere Anregungen wie man das Bild besprechen kann und was es darstellt. Warum hat der Maler das Bild so gemalt, wie sind die Gesten wohl zu deuten? Und viele mehr.

Zuletzt folgen Bastelideen. Engelabklatschen beispielsweise. Hier wird mit dickem Pinsel ein Engel mit viel Farbe auf ein Blatt Papier gemalt und ein zweitens drauf gedrückt. Auch wird erklärt, wie man mit Tafelkreide einen Engel auf getönten Grund malt. Als weitere Idee findet sich das kleben von Seidenpapier-Engeln. Mit dabei sind Tipps fürs gute Gelingen. Und zuletzt wird der durchscheinende Fensterengel vorgestellt.

Jede Geschichte ist so aufgebaut. Vorab Informationen, Geschichte, Gestaltungs und Vertiefungsideen zur Thematik und Geschichte. Ganz ehrlich: Noch besser kann man es nicht auf- und vorbereiten. Natürlich muss man sich als Eltern hinsetzen und erstmal sich einlesen und mit befassen. Aber hier wird einem ja schon fast auf dem Silbertablett eine tolle Beschäftigungszeit mit den Kindern geboten. Mit einer Geschichte kann man sich sogar gleich mehrere Tage mit befassen. Vor allem wenn man dann noch eigene Ideen mit einbringt.

Also ich ziehe meinen Hut. Selten ein Buch gesehen, das mich so begeisterte und mir so einen Mehrwert für meine Kinder gab. Ich sage einfach nur: DANKE!!!!

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.