0

Artemis Fowl – Die Rache – Eoin Colfer

Inhalt:

Atemberaubende Coups, eiskalt durchgezogen, sind das Markenzeichen des genialen Artemis Fowl. In seinem vierten Abenteuer Die Rache braucht er wieder seine ganze Raffinesse.

In der Argon Klinik in Haven City (Erdland) machen es die Wachen den Brill-Brüdern nicht besonders schwer, den Körper Opal Kobois gegen einen perfekten Klon auszutauchen. Die Polizisten vor der Tür des Krankenzimmers sind schon seit langem reduziert, denn die Gefahr, die früher von der Wichtelin ausging, scheint gebannt, seit Opal in ein ewiges Koma gefallen ist. Aber Opal ist gar nicht ins Koma gefallen, sie hat den Schlafzustand selbst erzeugt. Und ewig wird ihr Schlaf auch nicht sein: In früher Jugend war Opal Schülerin von Gola Schween, dem Guru des Reinigungskomas, der sie in der Kunst des Schlafens zum Zweck des Nachdenkens unterwies. Und so hat die Wichtelin bereits einen perfekten Racheplan im Gepäck, als die Brill-Brüder die Wachen betäuben, um ihre Herrin zu befreien …

Zum Racheplan von Opal gehört es, ihre Gegenspielerin, Officer Captain Holly Short von der Zentralen Untergrund-Polizei (ZUP), für immer auszuschalten — und zwar mit einem raffinierten Plan, der Short als Mordverdächtige ins Visier ihrer eigenen Mannen bringen soll (und schließlich bringt). Im Zentrum ihrer Intrige aber steht der menschliche Meisterdieb Artemis Fowl, der die gesamte ZUP zum Narren hielt, bevor es dem talentierten Zentaur Foaly mit „unterirdischer Spitzentechnologie“ gelang, dem Verbrechergenie die Erinnerung an die Unterwelt aus dem Hirn zu löschen. Fowl ist gerade dabei, das am besten gesichertste Gemälde der Welt aus dem Hochsicherheitstrakt einer Bank zu stehlen, als Opal versucht, ihn mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Am Ende steht der Versuch, einen Krieg der Ober- und Unterwelt auszulösen, an dessen Ende sich die Wichtelin zur Herrscherin der Überlebenden aufschwingen könnte. Zur Rettung ihrer eigenen Haut und zur Rettung des Universums muss Captain Short nicht nur die Hilfe des selbstverliebten Zwergs Mulch in Anspruch nehmen. Sie muss auch das Gedächtnis Fowls ans die Unterirdischen wieder aktivieren. Aber das ist für alle Beteiligten gefährlicher als erwartet…

Die Rache ist Fowls viertes Abenteuer, und es ist vielleicht sein spannendstes. So oder so wirkt die Methode seines Erfinders Eoin Colfer, im geheimen Erdland mythische und phantastische Elemente mit solchen der Alltagwelt und der Science-Fiction zu verknüpfen, wieder einmal überaus fruchtbar für die zum Teil sehr versponnene Geschichte. Als Leser fühlt man sich gleich auf gespenstische Weise fremd und doch zuhause in der Unterwelt der Elfen, Zwerge und Wichtel. Und das erhöht den Grad der Spannung in Artemis Fowl. Die Rache ganz enorm. — Stefan Kellerer
© Amazon

Meine Meinung:

Ich habe mich mittlerweile wirklich in die Buchreihe Artemis Fowl verguckt. Beginne ich eines der Bücher, ich kann es nur schwer wieder aus der Hand legen. Jedes Durchlesen ist ein Abschied und schmerzt und sofort kommt die Freude auf das nächste Buch zur Hand zu nehmen. Von Band zu Band wird der Schreibstil besser und die Geschichten noch spannender. Der Autor scheint mit den Büchern zu wachsen. So ist auch der vierte Band wieder wundervoll gelungen. Man erlebt ein Wiedersehen mit alles lieb gewonnen Charakteren. Doch ist Eoin Colfer auch mutig und lässt uns auch Abschied nehmen. Ein sehr lesenswertes Buch, ach was sag ich, eine lesenswerte Reihe.

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>