0

Die verbotene Frau – Verena Wermuth

Inhalt:

Verena macht einen Sprachaufenthalt in England. Sie begegnet dem attraktiven Studenten Khalid. Sie verlieben sich ineinander, aber ihre Beziehung kann nicht sein. Sie ist ein Geheimnis. Khalid entstammt einer der sieben Herrscherfamilien der Vereinigten Arabischen Emirate und eine Hochzeit mit Verena wäre undenkbar. Doch ihre Liebe ist stärker. Über viele Jahre hinweg begegnen sich Khalid und Verena immer wieder. In Griechenland, in Ägypten und Arabien treffen sie aufeinander, obwohl Verena immer wieder erfolglos versucht von Khalid wegzukommen. Eines Tages gehen sie eine Beziehung miteinander ein, ihre Liebe ist stärker als die Vernunft, aber ist sie stark genug? Das Schicksal hat anderes mit ihnen vor.

Meine Meinung:

Verena schreibt sehr flüssig und ich habe das Buch sehr zügig gelesen. Die Geschichte beginnt wie eine normale Liebesgeschichte, aber dann kommt immer wieder der Abschied voneinander. Sie finden nicht zusammen und dann mit über 30 Peng versuchen sie es wirklich – obwohl sie es eigentlich nicht dürfen.

Verena ist teils sehr naiv in dem Buch, schwer verliebt aber unwissend und naiv. Anscheinend gab es damals wenig Aufklärung über andere Kulturen. Heute sind viele Dinge einfach viel bekannter als es bei ihr damals war.

Oft schüttelte ich den Kopf, wie man so aneinander hängen kann und sich so hin und her werfen lassen konnte. Doch eigentlich ist es eben die blinde Liebe, die einen trieb.

Es ist eine schöne Liebesgeschichte zwischen den Kulturen.

— Zurück —

Hinterlasse eine Antwort

HTML tags und attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>